albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon GjergjD » Sa, 06. Jul 2013, 23:43

Wie Top Channel heute berichtet, wurden zwei "Klein-Wasserkraftwerke" mit einer Gesamtleistung von rund 9 MW an der Lengarica genehmigt, welche die Firma “Lengarica & Energy SH.PK”, ein Ableger der Grazer Enso Hydro, betreiben will. Es handelt sich um eine Anlage mit 4 km langer Druckrohrleitung und einer Gesamtleistung von rund 9 MW. http://www.enso.at/portfolio/detail/lengarica/

Der Bericht schreckt auf, das Naturdenkmal Lengarica Canyon und die Heilquelle Benje mit der Ura e Kadiut sind davon betroffen, man stelle sich vor, die Schlucht könnte hinter einem großen Staudamm verschwinden, die Bilder welche einige Reiseführer-Titel zieren, wären Geschichte :shock:

Die lokale Gemeinde Petran ist dagegen. Auch unter Druck aus Tirana wolle man die Zustimmung nicht geben, da man die Zukunft im Tourismus sieht und die Existenzgrundlage dafür zerstört würde.
http://youtu.be/PLOWcKf3cYc

Nach einem Blick in die Pläne muss hoffentlich nicht mit dem Schlimmsten gerechnet werden: Die Thermalquellen sollen geschützt werden, der Verlauf der Druckleitung soll den Canyon umgehen und ca. 500 Meter unterhalb der Quellen hinter dem Hügel außer Sichtweite enden. Die bereits vorhandene Betonbrücke 100 Meter unterhalb der Quellen wurde errichtet, um hier später die Asphaltstraße zum oberen Teil der Anlage 10 km weiterzuführen, davon würden auch die Bewohner der Bergdörfer profitieren. Das Kraftwerk ist bei 40°12'42.60"N, 20°24'55.45" E geplant
http://cdm.unfccc.int/UserManagement/FileStorage/PNA4GMXV78JCOZ3I2TEFLUR50HBQWD
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5243
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 08. Jul 2013, 6:18

Bevor man da in Panik verfällt, sollte man vielleicht erst mal das Projekt studieren. Die Österreicher haben bekanntlich 2012 das Flach-Kraftwerk bei Shkodra (Mejede - Ashta) realisiert. Wenn das jetzt geplante etwa dieselben Höhendimensionen hat, dürfte es sich, an dem bezeichneten Punkt liegend, ähnlich unauffällig in die Landschaft einfügen wie das von Ashta. Ich denke, der Tourismus an der Schluchtlage ab der Türkenbrücke wäre davon kaum beeinträchtigt, nicht einmal die Optik Richtung Nemercka.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon GjergjD » Mo, 08. Jul 2013, 10:08

Hallo Volker, diese Hoffnung habe ich auch, in dem Fernsehbericht wird es natürlich nicht hinterfragt und hochgekocht, aber wenn die geschützten Bereiche unangetastet bleiben, sollte es ok sein.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5243
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon Kusho1983 » Mo, 08. Jul 2013, 10:34

Gjergj, Top Channel ist bekannt für seinen populistischen, aggressiven und reißerischen Ton sowie für seine boulevardistischen Ausprägung. Bei diesem Fernsehsender gilt nur: die Regierung ist schlecht, korrupt, dumm und sie stinkt, die Opposition hingegen ist supiiii.
Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 08. Jul 2013, 10:44

Ich staune trotzdem immer wieder, wo GjergjD all diese ungemein interessanten Informationen her holt, und wie er sie dann noch mit Faktverweisen untersetzt - Danke!
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon GjergjD » Mi, 28. Aug 2013, 19:55

Jetzt scheint sich auch der albanische Outdoor-Experte Ilir Mati zu diesem Thema einzuschalten.
Bild
Es gäbe Warnungen von wissenschaftlicher Seite (Geologe Prof. Alfred Frashëri), dass die Thermalquellen in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. Wir werden dies weiter verfolgen.
http://www.shqiptarja.com/home/1/kanion ... 73933.html
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5243
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon malenki » Sa, 03. Mai 2014, 15:32

Fünf Bilder vom Damm und der Baustelle (fotografiert Mitte letzten Jahres) kann man hier betrachten.
Bauarbeiten gab es dort bereits 2011.
Die Betonbrücke südlich von Banjat e Benjës wurde später an der Stelle der bisherigen Furt und nicht weit von den Resten einer älteren Brücke gebaut.

(Edit: "wimre" entfernt, Brückenreste sieht man auf dem letzten Bild im nächsten Beitrag)
Zuletzt geändert von malenki am Sa, 03. Mai 2014, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
malenki
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon malenki » Sa, 03. Mai 2014, 15:34

Bilder der neuen Brücke: Blick Richtung Felsufer und Blick von oben
(Doppelpost wegen "Sicherheitsregeln", die die embedded-URL-Anzahl auf drei limitieren)
malenki
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 109
Registriert: So, 23. Jun 2013, 22:24

Umweltskandal in Benje

Beitragvon GjergjD » Mi, 24. Sep 2014, 8:23

Nun sind die schlimmsten Befürchtungen einiger Geologen engetreten: Die heißen Quellen liegen trocken :shock: (Bilder sind zwei Tage alt)
Vor einem Jahr wurde davor gewarnt (siehe oben)!
http://www.gazetatema.net/web/2014/09/2 ... -e-benjes/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5243
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon GjergjD » Sa, 11. Okt 2014, 19:28

Für den Erhalt des Ökosystems im Tal der Langarica wurde heute in Tirana demonstriert. Dem Ministerpräsident Rama wird eine Petition übergeben, in der der Entzug der Konzession von Lengarica & Energy und der Schutz des Flusses und seiner Naturschönheiten gefordert wird. Die Proteste sollen bis zur endgültigen Aufhebung der Konzession weitergehen.
Aus dem Innenministerium war Ende September zu vernehmen, dass die Arbeiten gestoppt wurden, Ortskundige haben hingegen beobachtet, dass der verordnete Baustopp nicht eingehalten wurde.
http://youtu.be/8-ySAIihi6Q
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5243
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wasserkraftwerk bedroht einmalige Landschaft bei Benje?

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 11. Okt 2014, 20:30

Persönlich war ich stets sehr angerührt von den Bildern der drei, vier jährlich ortswechselnden kleinen Becken, in denen ein paar dutzend Einheimische ihren Erholungsfreuden und lauwarmen, schweflig riechendem Wasser nachgingen.
Müsst ich allerdings als Ministerpräsident entscheiden, was wichtiger ist, ein Leitprojekt im Süden, das eines der wichtigsten Probleme Albaniens, die Energiesicherung, zum Ziel hat, oder die örtlichen Badefreuden einer recht begrenzten Anzahl Permeter Einwohner, dann hätte auch ich wohl Probleme. Die Einzigartigkeit des Canyons wird ja durch die unterirdische Bypass-Führung des Wassers weitgehend geschont. Ist der Verlust von drei, vier Becken mit lauwarmen Schwefelwasser wirklich schwerwiegend für den ökologischen Reichtum der Nation? Stellen wir uns einmal vor, wie wunderbar die Schluchten des Drin gewesen sein müssen, bevor die Staubecken von Koman und Fierza gebaut wurden. Heute verstehen wir den Reichtum darin, dass Boote von Koman nach Fierza verkehren. Auch die Wasserkraftwerke von Gramsh-Maliq werden großartige Schlucht-Natur vernichten, ebenso das Skavica-Projekt bei Kukes, falls es kommt. Ich befürchte einfach, Albanien wird noch einiges an Naturräumen opfern müssen, um "Entwicklungsfortschritt" zu generieren. Und die Abwägung, wie viel, wird wohl immer Streitpunkt bleiben. Und das ist auch gut so.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Benjë bei Përmet

Beitragvon textsalat » Do, 28. Mai 2015, 8:33

Hallo, bin neu hier im Forum und habe wegen unseres in vier Wochen anstehenden Sommerurlaubs mal gleich eine Frage:

Wir sind mit den Rädern und Zelt unterwegs und starten mit ein paar Tagen Albanien, dann Mazedonien. Bulgarien, Türkei.
Strecke in Albanien ist geplant: (Igoumenitsa) - Ksamil - Gjirokaster - Permet - Farma Sotira Camping - Korce

Überlegen nun, statt in Permet ein Zimmer zu suchen, eventuell weiter bis zu den Benje-Quellen zu fahren, und da unser Zelt aufzuschlagen. Bei den zu erwartenden Temperaturen freut man sich ja übers Nass :-)

Sind nicht so sehr die hartgesottenen Wildcamper, darum hier die Frage, ist das da gut möglich? Gibt es da irgendeine Infrastruktur (Irgendwo in einem Reisebericht habe ich von einem Restaurant bei den Quellen gelesen, kann das aber sonst nirgendwo mehr entdecken). Und am wichtigsten: Gibt es die Quellen überhaupt noch als lohnendes Etappenziel? Habe auch von dem Kraftwerksbau gelesen, und ein Bild von trockenen Quellen gesehen.

Falls jemand noch andere Tipps für unseren Wegverlauf hat, gerne, hier auch noch die geplante Strecke: http://www.gpsies.com/viewStages.do?fileId=tcjvgajeyniiwhgh&fileId=txvygojgmtyukocs&fileId=qiuovodlffawoxtl&fileId=mnernxjpmmlurxbt&fileId=zkljsnkfbggbedro&fileId=tadmkxcgcgtymwnd&fileId=ltxztvsaqwijzrrd&fileId=zsposintjxfawpuy&fileId=gezwcrrkgyqwrqqr&fileId=vsycnvkbdfaomfop

Danke und allen einen schönen Tag!

Anna

PS: Noch eine kleine Nebenfrage: Kommen aus Griechenland, müssen wir uns irgendwie vorab Lek besorgen, oder kann man erste kleine Ausgaben (Fähre bei Butrint) auch in Euro zahlen?
textsalat
New Member
New Member
 
Beiträge: 2
Registriert: Do, 28. Mai 2015, 8:00

Re: Benjë bei Përmet

Beitragvon Uli-RT » Do, 28. Mai 2015, 9:20

Hallo Anna,

wir haben bisher Lek immer in Albanien besorgt.
Kurz hinter dem Grenzübergang Konispol ist rechts eine Tankstelle. Hier konnten wir uns mit allem Versorgen, auch Lek. Der Wechsel erfolgte genau nach Kurs ohne Aufschlag.
Es steht nichts dran, wir hatten einfach mal gefragt.

Grüße
Uli
Benutzeravatar
Uli-RT
Member
 
Beiträge: 32
Registriert: So, 21. Okt 2012, 17:53
Wohnort: Reutlingen

Re: Benjë bei Përmet

Beitragvon Lars » Fr, 29. Mai 2015, 8:20

Bis Saranda kommst du problemlos bis mit Euro.

Bënja: Das Café dort ist klein und abends wohl nicht mehr offen. Ein paar Kilometer vor den Quellen gibt es direkt am Strassenrand ein gutes Restaurant.
Der Ort sollte immer noch sehenswert sein. Zum Baden gehen die Einheimischen auch in die Vjosa etc. Gut möglich, dass die Thermalquellen zu wenig Abkühlung bieten.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6572
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Benjë bei Përmet

Beitragvon womat » Fr, 29. Mai 2015, 8:59

wenn ich im sommer in der gegend wäre, würde ich mir einen bungalow beim blauen auge nehmen, in der hitze ist das dort eine echte oase im kühlen! mehr info dazu findest du im forum.
vielleicht geht sich das ja aus. ich war 2011 auch mit dem zelt in albanien, hab's aber dann nie aufgeschlagen weil ein zimmer um 7 bis 10,- € mit dusche immer zu haben war.
womat
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 142
Registriert: So, 01. Apr 2012, 11:53
Wohnort: Wilhelmsburg, Österreich

Re: Benjë bei Përmet

Beitragvon textsalat » Sa, 30. Mai 2015, 12:56

Vielen Dank für die Antworten, Ihr habt mir weitergeholfen.
Freuen uns schon sehr auf die Tour!
LG Anna
textsalat
New Member
New Member
 
Beiträge: 2
Registriert: Do, 28. Mai 2015, 8:00

Re: Benjë bei Përmet

Beitragvon Kreshi » Sa, 30. Mai 2015, 14:09

Viel Spaß in Albanien und eine gute Reise


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Kreshi
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 116
Registriert: Di, 07. Apr 2015, 13:02


Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste