Schweizer Helferinnen vor 100 Jahren

Vor rund 100 Jahren, wohl kurz nach dem Ersten Weltkrieg, waren zwei Schweizerinnen unterwegs im abgelegenen Südosten Albaniens. Dies zeigt diese Fotografie von Dhimitër Vangjeli, aufgenommen in Erseka, dem Hauptort der Region Kolonja südwestlich von Korça.

Dhimitër Vangjeli – Buchseite

Dhimitër Vangjeli – Buchseite

Dhimitër Vangjeli – Buchcover

Dhimitër Vangjeli – Buchcover

Wer die beiden Wohltäterinnen waren oder was sie in den Bergen Südalbaniens genau machten, verrät das Buch nicht. Auch sonst sind uns schweizerische Aktivitäten damals in der Region unbekannt – jeder Hinweis ist also sehr willkommen.

Dieses historische Dokument von Dhimitër Vangjeli zeigt aber, das die Hilfe der Schweiz schon eine viel ältere Tradition hat als nur 25 Jahre.

Dhimitër Vangjeli (1872–1957) war ein Fotograf aus Kolonja. Erst vor Kurzem wurden zahlreiche alte Fotografien von ihm in einer Truhe entdeckt. Vangjeli hatte das Leben seiner Heimat dokumentiert, vor allem während des Ersten Weltkriegs. Er gilt als Marubbi des Südens, aber noch kaum bekannt. Neben Fotogeafie war er auch noch als Konditor und Uhrmacher tätig.

One Response so far.

  1. Gjergj sagt:
    tolle Entdeckung!

Kommentar verfassen

Powered by WordPress. Theme by Arinio