Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9373
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Corona-Virus – Zahlen für den Februar 2023

Do, 09. Mär 2023, 17:46

Ihr habt sicher alle auf die Zahlen vom Februar gewartet.

Bilanz: Etwas durchzogener.
Die Zahlen sind zwar weiterhin sehr tief. Es gab aber rechte Schwankungen von 0 bis 25 neue Fälle pro Tag.
In diesem Monat gab es leider wieder 2 Todesopfer
Die Zahl der Hospitalisierten war Mitte Monat innert zwei Tagen von 1 auf 7 angestiegen (bei lediglich 27 neuen Fällen in diesem Zeitraum). Zwischendurch waren es sogar 8, bevor dann die Zahlen wieder zurückgingen.
Die Tests sind noch immer tief – die Positivitätsrate überstieg aber nur einmal leicht den Wert von 5%.

Sehr unerfreulich war die Schlampigkeit im Gesundheitsministerium. An 5 Tagen wurden keine Daten veröffentlicht. Die Werte lassen sich nur teilweise aus
den Gesamtdaten berechnen.
Seit Anfang März werden überhaupt keine Fallzahlen mehr publiziert. Damit dürfte diese Datensammlung hier nach drei Jahren ein Ende finden.


Neuinfektionen:
Januar 2022: 48'319 (+470 % Fälle im Vergleich zum Vormonat, 19 % aller Infektionen zum Zeitpunkt des Monatsendes)
Februar 2022: 13'020 (–73 %; 5 %)
März 2022: 2114 (–84 %)
April 2022: 1430
Mai 2022: 1065
Juni 2022: 4679 (741/3938)
Juli 2022: 31'246
August 2022: 16'109
September 2022: 2869
Oktober 2022: 728
November 2022: 429
Dezember 2022: 565
Januar 2023: 439
Februar 2023: 268

Todesfälle:
Januar 2022: 129 (4 % aller Todesfälle)
Februar 2022: 123 (4 %)
März 2022: 23 (<1 %)
April 2022: 4
Mai 2022: 1
Juni 2022: 3 (0/3)
Juli 2022: 45
August 2022: 38
September 2022: 6
Oktober 2022: 4
November 2022: 1
Dezember 2022: 2
Januar 2023: 0
Februar 2023: 2

Krankenhauspatienten:
31. Januar 2022: 130 (+44 % im Vergleich zum Vormonat)
28. Februar 2022: 51 (–61 %)
31. März 2022: 13 (–75 %)
30. April 2022: 5
31. Mai 2022: 3
30. Juni 2022: 19 (8)
31. Juli 2022: 32
31. August 2022: 15
30. September 2022: 4
31. Oktober 2022: 4
30. November 2022: 2
31. Dezember 2022: 4 (zwischendurch waren wir bei 0)
31. Januar 2023: 7
28. Februar 2023: 4

Genesene:
Januar 2022: 35'682 (15 % aller Genesenen)
Februar 2022: 29'148 (11 %)
März 2022: 4128
April 2022: 1430
Mai 2022: 1065
April 2022: 1497
Mai 2022: 1175
Juni 2022: 2075 (619/1456)
Juli 2022: 25'850
August 2022: 21'220 (davon über 5000 am 11. August)
September 2022: 5447
Oktober 2022: 1001
November 2022: 526
Dezember 2022: 480
Januar 2023: 532
Februar 2023: 237

Tests:
Januar 2022: 11 % aller Tests
Februar 2022: 4 %
März 2022: 2 %
April 2022: 28'538
Mai 2022: 22'793
Juni 2022: 20158 (7301/12857)
Juli 2022: 69'112
August 2022: 44'968
September 2022: 19'295
Oktober 2022: 15'532
November 2022: 11'729
Dezember 2022: 11'104
Januar 2023: 11'344
Februar 2023: 9348

Impfungen:
Bis 30. Januar 2022 wurden 2'601'267 Dosen verimpft > nur 222'457 Dosen in einem Monat
Bis 28. Februar 2022 wurden 2'702'638 Dosen verimpft > lächerliche 102'371 Dosen in diesem Monat
Bis 31. März 2022 wurden 2'766'890 Dosen verimpft > mit 64'252 Dosen nochmals deutlich weniger im letzten Monat
Bis 26. Mai 2022 wurden 2'814'626 Dosen verimpft > nur 47'736 Dosen in zwei Monaten.
Bis 3. Juli 2022 wurden 2'895'645 Dosen verimpft > das wäre mit 81'000 Dosen doch eine deutliche Steigerung zu den Vormonaten
Kein Update für Juli, da das Gesundheitsministerium aktuell die Website nicht mehr unterhält.
Bis 30. Juli 2022 wurden 2'946'341Dosen verimpft > also etwa pro Albaner eine Impfung. 1,2 Millionen sind doppelt geimpft, 350'000 dreifach.
Bis 30. September 2022 wurden 2'966'128 Dosen verimpft > nur ca. 20k Dosen in zwei Monaten
Bis 31. Oktober 2022 wurden 2'990'072 Dosen verimpft > nur ca. 24k Dosen im letzten Monat
Bis 30. November 2022 wurden 3'007'571 Dosen verimpft > nur 17'500 innerhalb eines Monats
Bis 31. Dezember 2022 wurden 3'029'614 Dosen verimpft > nur 22'000 innerhalb des Monats
Bis 31. Januar 2023 wurden 3'045'380 Dosen verimpft > nur 15'750 innerhalb des Monats
Bis 28. Februar 2023 wurden 3'054'978 Dosen verimpft > 9598 innerhaln des Monats
- - -

:X: :!:
Albanien-News neu auf Bluesky: https://bsky.app/profile/albanien.ch

Bild
Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9373
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Corona-Virus – Übersterblichkeit in Albanien

Mi, 15. Nov 2023, 1:12

Lars hat geschrieben:
So, 12. Feb 2023, 16:00
Im 3. Quartal 2022 waren wieder 89 offizielle Corona-Tote zu beklagen.
Instat vermeldet für das Quartal 5130 Tote. Das ist wieder fast 200 Personen über dem Vor-Corona-Schnitt, eine leichte, n aber signifikante Übersterblichkeit.
Die Todeszahlen sind weit unter den Werten der beiden Vorjahre, aber höher als in den 3. Quartalen der Jahre 2016–2019.
Die geschätzte Anzahl der Corona-Toten lag bei weniger als 4% aller Todesfälle.

Im 4. Quartal 2022 gab es nur noch 7 offizielle Corona-Tote.
Dieser tiefste Wert seit Beginn der Pandemie könnte eine hohe Dunkelziffer vermuten lassen – dem ist aber nicht so.
Instat vermeldet für das Quartal erneut nur 4916 Tote. Seit 2016 gab es kein Q4 mit weniger als 5408 Toten und nur zwei Quartale überhaupt mit weniger Toten.
Entsprechend haben wir eine statistische Untersterblichkeit von mehr als 10%!
Statistisch gesehen lassen sich somit auch keine inoffiziellen Corona-Toten im letzten Quartal herauslesen, wobei die Statistik ja andererseits sehr dafür spricht, dass unter den 5000 Toten auch ein paar inoffizielle Corona-Opfer sind (aber die sind wiederum eher vernachlässigbar gering).

Das zweite Halbjahr 2022 verzeichnete weniger als 100 Corona-Tote. Wir verzeichnen für das Halbjahr eine deutliche Untersterblichkeit von 400 Peronen.
Betrachtet man sogar den Zeitraum April–Dezember 2022 (drei Quartale), ist die Differenz mit über 500 Personen noch grösser. Nur 104 Corona-Tote.

Dies bestätigt wohl die früher geäusserte Vermutung, dass viele alte und schwache Menschen Corona-bedingt frühzeitig gestorben sind, was die Sterberate jetzt tief hält.

Albanien verzeichnet somit wieder ein natürliches Bevölkerungswachstum mit 1000 Geburten mehr als Tote. Die Abwanderung kann dadurch aber sicher nicht ausgeglichen werden. Natürliches Bevölkerungswachstum von Signifikanz gibt es aber nur im Qark Tirana, Dibra und Durrës haben noch ein deutliches Wachstum, in Elbasan, Kukës, Lezha und Shkodra ist das Bevölkerungswachstum sehr gering. Berat, Fier und Gjirokastra haben kein Bevölkerungswachstum, in Korça und Vlora ist das Geburtendeffizit sogar sehr deutlich.

Am 1. Januar 2022 lag die Bevölkerungszahl gemäss Instat erstmals unter 2.8 Millionen.
2021 sind nur 9195 Personen eingewandert, während 42'048 Personen das Land verlassen haben. Dazu kommen ein Geburtendeffizit von 3300. So ist allein im Jahr 2021 in Albanien die Bevölkerung um 36'000 zurückgegangen. Der mit Abstand stärkste Rückgang seit dem Jahr 2000. (Zahlen für 2022 kommen erst im Mai). Die Auswanderung lag schon höher als im Jahr 2021, aber vor COVID war auch die Rückwanderung jeweills fünfstellig. 2020 waren sowohl die Zahlen der Auswanderer (24k) wie auch die Zahlen der Einwanderer (7k) auf einem langjährigen Tiefstand. Während in Albanien die Bevölkerung weniger wird wächst Tirana weiterhin.

Trotz hoher COVID-Todesfälle ist das Durchschnittsalter auf 38,2 Jahre gestiegen (2021 lag es noch bei 37,6). Die Jungen wandern aus, die Alten bleiben zurück. Auf 100 Frauen kommen nur noch 98,6 Männer, auch ein deutlicher Rückgang.
Instat hat seine Zahlen für 2022 nochmals korrigiert. Wir haben dadurch in allen Quartalen eine Übersterblichkeit – die Auswirkungen der Pandemie zeigen sich deutlich.

2022 Q1: 8119; Q2: 5066; Q3: 5429; Q4: 5384; total: 23'998 (2021: 30'507)
Dadurch haben wir im ganzen Jahr eine Übersterblichkeit von rund 10 %; im 4. Quartal nur noch eine knappe Untersterblichkeit.

Diesen Zahlen stehen 24'688 Geburten gegenüber (2021: 27'211). Wir haben also 2022 wieder ein knappes natürliches Bevölkerungswachstum von 700 Personen. Das war 2021 noch ganz anders mit einem Bevölkerungsrückgang von 3300 Personen (2018: +7130, 2019: +6624, 2020: +470). Ohne Auswanderung!

Für die ersten 9 Monate 2023 haben wir recht erfreuliche Zahlen.
Im Q1 eine Untersterblichkeit von rund 750 Personen (5557 Todesfälle), was über 12 % unter dem Mittelwert liegt.
Im Q2 betrug die Untersterblichkeit noch fast 400 Personen resp. fast 8 % unter dem Mittelwert (4654 Todesfälle).
Im Q3 entsprachen die Zahlen fast dem Schnitt: 5004 Todesfälle sind rund 64 über dem Mittelwert (1,3 %) – also praktisch der Norm entsprechend.

Würde man beim Mittelwert noch den Bevölkerungsrückgang der letzten Jahre einberechnen, wären die Zahlen natürlich überall etwas weniger gut.
Per 1. Januar 2023 gibt Instat für Albanien eine Bevölkerung von 2'761'785 Personen an (Rückgang um 36’149 / 1,3 %).
2022 sind 46'460 Personen ausgewandert und 13'963 eingewandert. Die Zahl der Zuwanderer nahm um über 50 % zu im Vergleich zum Vorjahr. Die Nettoauswanderung ist somit um etwa 350 Personen zurückgegangen.

2023 ist also eine deutliche Untersterblichkeit zu erwarten. Wir haben im ersten Halbjahr 700 Todesfälle weniger als beim bisherigen Mindestwert, 1170 weniger als im Schnitt. Es sind also viele Menschen (vermutlich viele ältere) wegen COVID frühzeitig gestorben. So entsteht ein kleines natürliches Bevölkerungswachstum, das aber weder nachhaltig ist, noch auch nur ansatzweise ausreicht, um die Hohe Auswanderung zu kompensieren. Nicht einmal das starke Wachstum bei den Einwanderern kann die weiterhin steigende Zahl der Auswanderer wett machen.
Albanien schrumpft und überaltert – auf Dauer kein guter Zustand.

Die Pandemie hingegen ist definitiv vorbei. Natürlich gibt es in der kälteren Jahreszeit wieder mehr Tote, aber dieser saisonal bedingte Anstieg sollte sich im Rahmen halten, mit vielen Corona-Toten ist hoffentlich nicht mehr zu rechnen.
- - -

:X: :!:
Albanien-News neu auf Bluesky: https://bsky.app/profile/albanien.ch

Bild
Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 9373
Registriert: So, 29. Dez 2002, 4:07

Re: Corona-Virus – Situation in Albanien

Do, 04. Apr 2024, 12:18

Sterberate hat 2023 einen Tiefstand erreicht, 20.034 Tote.

Viele ältere Menschen oder Personen mit Vorerkrankungen sind während der Pandemie verstorben (2021 waren es 30‘500 Todesfälle). Und die Bevölkerungszahl sinkt und sinkt.

https://x.com/albanianstats/status/1775 ... CXgZdLvT4w
https://www.instat.gov.al/al/temat/treg ... -martesat/

Die Werte liegen 8% unter dem Durchschnitt von Vor-Corona-Zeiten und im Q42023 sogar 12,5% unterm Durschnitt für das Quartal (Vor-Corona-Zeiten)
- - -

:X: :!:
Albanien-News neu auf Bluesky: https://bsky.app/profile/albanien.ch

Bild
Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

Zurück zu „Albanien?!“