Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Mi, 02. Apr 2008, 17:49



Benutzeravatar
MK-CH
Member
Beiträge: 46
Registriert: Di, 18. Dez 2007, 19:13

Di, 08. Apr 2008, 8:43

So soll das Albanische Parlament mal innen aussehen:
Bild
Diese Projekte sind ja schön und gut, aber der Bevölkerung helfen tun sie ja nicht wirklich! Zuerst sollte man diese Probleme lösen:
-Arbeitslosigkeit
-Kanalisation
-Stromausfälle
-Müll
-Slums
-das illegale Bauen
-etc.
Also wenn ich Edi Rama wäre, würde ich zuerst einmal Arbeitsplätze schaffen und ALLE Strassen von der Stadt erneuern und neu markieren! Zum Glück bin ich ja aber nicht dieser Trottel
Der Islam ist unsere Seele, das Albanertum unser Körper. Ein Körper ohne eine Seele ist eine Leiche.

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Di, 08. Apr 2008, 9:12

MK-CH hat geschrieben:Diese Projekte sind ja schön und gut, aber der Bevölkerung helfen tun sie ja nicht wirklich! Zuerst sollte man diese Probleme lösen:
-Arbeitslosigkeit
-Kanalisation
-Stromausfälle
-Müll
-Slums
-das illegale Bauen
-etc.
Also wenn ich Edi Rama wäre, würde ich zuerst einmal Arbeitsplätze schaffen und ALLE Strassen von der Stadt erneuern und neu markieren! Zum Glück bin ich ja aber nicht dieser Trottel
Es geht primär darum, durch solche grossen Projekte auch grosse Investoren ins Land zu locken. Hat man dies zuerst mal geschafft, sind dadurch gewissen Zusammenarbeitsbeziehungen geschaffen worden, auf welche man später zurückgreifen kann. Dann können auch solche Investoren für andere Projekte kontaktiert werden.
Ausserdem laufen solche Projekte paralell zu Projekten, die den Lebensstandard in Albanien verbessern sollen (so z.B. für die Verbesserung der Stromversorgung, für die verbesserte Müllentsorgung, Strassenbau, etc.).
Aber was ich nicht verstehe: Was hat Edi Rama mit der Schaffung von Arbeitsplätzen zu tun?! Arbeitsbeschaffungsprogramme sind zur Zeit Aufgabe der nationalen Zentralregierung, da diese über ein grösseres Budget verfügt und die Steuern nicht auf die lokalen Verwaltungen verteilt, sondern selber eintreibt und administriert.
Was deine Kritik an Rama anbelangt, dass er nicht genug für die Stadt tue, finde ich deine Kritik etwas übertrieben. Denn seit Edi Rama Bürgermeister der Stadt ist, hat Tirana eine Art wiedergeburt erlebt. Viele Projekte im Strassenbau, Bau von Spielplätzen und Grünanlagen/Parks, etc., die in Tirana realisiert wurden, sind auf die Arbeit des Bürgermeisters zurückzuführen (auf dieser Seite kannst du dich weiter darüber informieren: http://www.tirana.gov.al/?cid=1,10,282, selbs in Babrru oder Paskuqan (Peripherie von Tirana) hat die Stadtverwaltung von Tirana die Strassen neu geteert und das Kanalisationssystem saniert. Ausserdem wurden in der ganzen Stadt etliche Schulen und Kinderkrippen renoviert.). Was die illegalen Bauten anbelangt, wurden die illegalen Bauten in der Stadt alle abgerissen und diejenigen in der Peripherie werden durch die nationale Regierung legalisiert und werden in den Masterplan der Stadt Tirana integriert.
Es muss jedoch auch gesagt sein, dass der Bürgermeister von Tirana (und die Bürgermeister anderer Städte) mit einem äusserst eingeschränkten Budget arbeiten, weil der Dezentralisierungs- und Föderallisierungsprozess noch nicht dort angelangt ist, wo er sein sollte und so die nationale Verwaltung weiterhin den Grösstteil der Steuern eintreibt und die lokale Verwaltung eine Bruchteil dieser Steuereinnahmen zu sehen bekommt. Die Stadt Tirana operiert z.B. zu einem grossen Teil mit Einnahmen, die sie von internationalen Geldgebern bekommt.

Brauchst dir nur mal die Vorher-Nachher Ansicht des Flusses Lana vor Augen zu führen:
Bild

Oder des Grossen Parks:
Bild

Oder des Parks "Rinia":
Bild

Kennst du das Viertel beim ehemaligen "Kombinati"? Dies ist heute eines der aufstrebendsten Regionen, in denen die Stadtverwaltung investiert hat, um die ehemaligen Fabriken in Wohnhäuser, Schulen, Kulturzentren, Spielparks, etc. umzuwandeln:

Hier noch ein Bild:
Bild

Bild

Ich möchte hier auf niemanden eine Ode singen, doch der Realität darf man ruhig ins Auge schauen und erkennen, was ist und was nicht, jenseits aller parteipolitischen Grenzen! Edi Rama hat als erster Bürgermeister in Albanien eine revolutionäre Veränderung herbeigeführt. Ihm sind dann viele andere Bürgermeister in anderen albanischen Städten gefolgt, wie Bsp. Shpetim Gjika (aktueller Bürgermeister von Vlore), Leonard Koka (ehem. Bürgermeister von Durres), Vangjush Dako (aktueller Bürgermeister von Durres), Ardian Turku (ehem. Bürgermeister von Elbasan) und Qazim Sejdini (aktueller Bürgermeister von Elbasan), etc.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

So, 13. Apr 2008, 14:20

so soll der neue skanderbeg-platz aussehen:

Bild

Quelle: http://tirana.gov.al/?cid=1,62,1827

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Do, 17. Apr 2008, 16:34

Bild

Bild

Here you are, noch zwei Bilder vom zukünftigen Skanderbegplatz!

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4191
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Sa, 19. Apr 2008, 16:48

Squatrazustradin hat geschrieben:
Ich möchte hier auf niemanden eine Ode singen, doch der Realität darf man ruhig ins Auge schauen und erkennen, was ist und was nicht, jenseits aller parteipolitischen Grenzen! Edi Rama hat als erster Bürgermeister in Albanien eine revolutionäre Veränderung herbeigeführt. Ihm sind dann viele andere Bürgermeister in anderen albanischen Städten gefolgt, wie Bsp. Shpetim Gjika (aktueller Bürgermeister von Vlore), Leonard Koka (ehem. Bürgermeister von Durres), Vangjush Dako (aktueller Bürgermeister von Durres), Ardian Turku (ehem. Bürgermeister von Elbasan) und Qazim Sejdini (aktueller Bürgermeister von Elbasan), etc.
Dieses Jahr kommt hinzu
Bild

Total werden es ab 2007 - 21 Kleinviertel. Die Projekte haben ja schon vor 2007 begonnen. Weiss die genaue Anzahl dieser "blloqe" nicht.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4191
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Sa, 19. Apr 2008, 16:59


Benutzeravatar
Baton84
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1789
Registriert: Mo, 22. Dez 2003, 23:55

Fr, 02. Mai 2008, 16:07

02.05.08 - Berisha ne Sarande: Masat per turizmin


Kryeministri Sali Berisha përuroi sot përfundimin e punimeve në rrugën Hotel "Butrinti"- Kanali i Çukës, në Sarandë, një investim prej 3 milion eurosh, akorduar nga buxheti i shtetit.
Kryeministri Berisha tha në fjalën e tij se Saranda do të përurojë sot shumë vepra të rëndësishme për zhvillimin e turizmit. Ky investim është dëshmi e qeverisë shqiptare për të investuar për turizmin.
Kryeministri Berisha ka ndërmarrë sot një tur dy ditor në qytetin turistik të Sarandës. Në këtë kuadër, Kryeministri pritet të bëjë sot një vizitë në komunën e Xarës, inspektim në rrugën Sarandë- Qafë Botë (pika e përurimit në Qafë Botë) dhe në lotin Sarandë- Himarë; bëri të ditur zyra e shtypit e kryeministrisë

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Fr, 02. Mai 2008, 23:14

^^^ die sind wieder einmal zu früh mit all den strassenbauprojekten dran... :roll:

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Fr, 02. Mai 2008, 23:20

Illyrian^Prince hat geschrieben:Total werden es ab 2007 - 21 Kleinviertel. Die Projekte haben ja schon vor 2007 begonnen. Weiss die genaue Anzahl dieser "blloqe" nicht.
für das jahr 2007 waren es 5 blöcke...für das jahr 2008 sollen es auch 5 blöcke sein,wenn ich mich nicht täusche...oder waren es 10?weiss es nicht mehr.auf der homepage der stadtverwaltung gab es mal einen artikel darüber...

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

unaza e vogel

Do, 15. Mai 2008, 0:22

die arbeiten an der unaza e vogel sind teilweise beendet:

Bild

quelle: http://www.tirana.gov.al/?cid=1,62,1934

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Do, 15. Mai 2008, 0:30

Kusho1983 hat geschrieben:
Illyrian^Prince hat geschrieben:Total werden es ab 2007 - 21 Kleinviertel. Die Projekte haben ja schon vor 2007 begonnen. Weiss die genaue Anzahl dieser "blloqe" nicht.
für das jahr 2007 waren es 5 blöcke...für das jahr 2008 sollen es auch 5 blöcke sein,wenn ich mich nicht täusche...oder waren es 10?weiss es nicht mehr.auf der homepage der stadtverwaltung gab es mal einen artikel darüber...
voilà noch das entsprechende bild dazu:

Bild

hierzu mehr auf: http://www.tirana.gov.al/?cid=1,62,1726

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Re: unaza e vogel

Do, 15. Mai 2008, 11:47

Kusho1983 hat geschrieben:die arbeiten an der unaza e vogel sind teilweise beendet:

Bild

quelle: http://www.tirana.gov.al/?cid=1,62,1934
Wenigstens etwa "europäisches" in Tirana... :lol:
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Re: unaza e vogel

Do, 15. Mai 2008, 13:10

Squatrazustradin hat geschrieben:
Kusho1983 hat geschrieben:die arbeiten an der unaza e vogel sind teilweise beendet:
Bild
quelle: http://www.tirana.gov.al/?cid=1,62,1934
Wenigstens etwa "europäisches" in Tirana... :lol:
Und ab jetzt heißt "Bus" nicht mehr "Autobus" und "Bushaltestelle"-> "Stacion busi" :?: :lol: :D
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Re: unaza e vogel

Do, 15. Mai 2008, 13:33

egnatia hat geschrieben:
Squatrazustradin hat geschrieben:
Kusho1983 hat geschrieben:die arbeiten an der unaza e vogel sind teilweise beendet:
Bild
quelle: http://www.tirana.gov.al/?cid=1,62,1934
Wenigstens etwa "europäisches" in Tirana... :lol:
Und ab jetzt heißt "Bus" nicht mehr "Autobus" und "Bushaltestelle"-> "Stacion busi" :?: :lol: :D
Das ist Englisch... :roll: :wink:
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Re: unaza e vogel

Do, 15. Mai 2008, 14:01

Squatrazustradin hat geschrieben: Das ist Englisch... :roll: :wink:
Echt? Wie heißt auf Albanisch? :idea: ...
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: unaza e vogel

Do, 15. Mai 2008, 17:24

egnatia hat geschrieben:
Squatrazustradin hat geschrieben: Das ist Englisch... :roll: :wink:
Echt? Wie heißt auf Albanisch? :idea: ...
autobusi urban oder einfach urbani.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4191
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Do, 15. Mai 2008, 23:17

Danke Kusho.

Squatrazustradin
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1482
Registriert: Sa, 04. Aug 2007, 16:22

Sa, 24. Mai 2008, 13:40

Government undertakes project for construction of 1500 km secondary roads with 420 million USD fund

- The agricultural and tourist zone roads will have the priority and up to end of June all the roads will be put out to tender

Prime Minister Sali Berisha announced during the meeting of the Council of Ministers today undertaking of project for building of 1500 km secondary roads with a 420 million USD fund.

The raised fund is about 420 million USD. The projects have been forwarded and the Albanian Development Fund has been selected as an institution charged with procurement and development of these projects extended in the whole territory of the country from Vlora district, Saranda up to Kukes, in Northern Albania, said the prime minister.

Saying that during the recent three years there are constructed and reconstructed hundreds of kilometers of road, 18 thousand km road in total, the prime minister said that the 1500 km road project is about the rural areas.

The prime minister said that the roads in the agricultural and tourist zones of the country will have the priority. These criteria will be applied in selection of the roads subject to construction and reconstruction work.

The priority goes to the important roads in the agricultural and tourist zones. In districts like Kora, Berat or others, the agricultural zones had priority. But, the tourist zones did have the priority in other districts. However, these have been the main criteria in the selection of the roads that will be undertaken and up to the end of June all will be put out to tender.

The prime minister considered this project an important step for transformation of the country's road infrastructure into a modern European infrastructure.

Through this act, we take another big step ahead toward European Albania with a modern road network. We do not construct and reconstruct only the national road network, but we also build even the secondary roads network even because they are located in rural zones or towns. Thus, we remove dust and mud from our towns, we give a great encouragement to the market in the rural zones and we stimulate tourism Albania needs so much. There is no other country with so many tourist spots as Albania and we shall give priority to infrastructure in the country's tourist and agricultural zones, said the prime minister.

While considering the undertaking of this project as fulfillment of the commitments taken, the prime minister assured that the government will stick to its program and me as the prime minister of kept promises. Whatever they try to cheat on the Albanians with headlines and subtitles, they have more and more trust in their prime minister each passing day because they see how he and his government keep the promises. Therefore, let us continuo running this program.

In the framework of construction of secondary roads, the government approved even an additional fund to the budget of the Ministry of Interior for construction of Drimadh-Sopik road, in Gjirokastra district.

14/05/2008
URL: http://www.km.gov.al/index.php?fq=brend ... 019&gj=gj2
<a href="http://www.danasoft.com"><img src="http://www.danasoft.com/sig/boneymummieson.jpg" border="0">

Zurück zu „Albanien: Wirtschaft“