shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Fr, 04. Feb 2011, 23:34

Hallo ihr lieben! Ich wollte eine sache gerne wissen, was denkt ihr über die liebe? gibt es sowas überhaupt? ich persönlich glaube nicht mehr an sowas! wollte gerne eure meinungen dazu hören.

monica gjk
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 148
Registriert: Sa, 06. Nov 2010, 0:48

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Sa, 05. Feb 2011, 0:38

warum glaubst du nicht mehr an sowas?
qka ti bojsh dikujna tjeter
kurdotjet ka me tu kthy

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Sa, 05. Feb 2011, 3:07

Nun ja. ich glaube nicht mehr daran, da ich nur schlechte erfahrung gemacht habe. aber der auslöser warum ich den glauben daran verloren habe, ist. als ich mit eine albanierin zusammen war. weißt du nach einer sehr langen zeit erzählt sie mir, dass es ihr leid tut, dass sie mir falsche hoffnungen gemacht hat. aber sie hat sich in einen anderen verliebt, denn sie sehr lange kennt und das von heute auf morgen. und dann es tut mir leid, ich kann dich nicht vergessen.
da sah ich für mich persönlich, dass sowas wie liebe nur in der vorstellung eines menschen existiert.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Sa, 05. Feb 2011, 10:26

nein shukri, die liebe gibt es. vll. nicht so wie du sie dir vorstellst? vll. war es einfach auch nur die falsche frau!

du hast liebeskummer, da kann man sich nie vorstellen jemals überhaupt wieder verliebt und glücklich zu sein.

die zeit ist dein bester freund.

sei offen für die liebe, wenn sie dir wieder begegnet und spreche nicht verächtlich von ihr!
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

pejane
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 186
Registriert: Mo, 04. Okt 2010, 16:19

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Sa, 05. Feb 2011, 11:50

liebe ist keine vorstellung... liebe ist das einzige was nicht weniger wird, wenn wir es verschwenden... liebe ist an jemanden zu denken ohne nachzudenken.. liebe ist liebe zu emfpinden obwohl man glaubte, es gibt sie nicht mehr.. liebe ist manchmal das traurigste, oft das schönste, aber immer das wichtigste im leben..

diese frau hat wohl deine liebe nicht erwiedert... vergiss sie.. wenn das glasherz zwischen einem paar zerbricht, ist es kapuutt.. man kann es zusammenkleben, aber die narben bleiben.. also vergiss sie.. aber zweifle nicht an der liebe. öffne deine augen und dein herz und finde dijenige die deine liebe erwiedert und dich wieder fühlen lässt, was liebe ist..

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Sa, 05. Feb 2011, 21:50

Hallo mit einander ! Als ersten möchte ich mich für euer Kommentare bedanken.
Nun um erlich zu sein, ich empfinde seit einigen jahren nichts mehr. den meine letzte beziehung ist schon fast 3 jahre her. Und das die zeit alle wunden heild mag vielleicht für andere menschen gälten, aber nicht für mich, weil ich nun mal nicht trauig bin, was geschehen ist. seit ich den glauben, daran verloren habe, interessiert es mich auch nicht, was eins mal war. Ob es nun die richtige oder falsche frau war, weiß nur gott allein. ich wünsche allen die daran glauben glück und gottes segen, wer nicht an gott glaubt. wünsche ich alle das glück dieser welt.

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 16:27

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

Sa, 05. Feb 2011, 23:22

:? Was ist liebe und vorallem, wo ist sie überall enthalten Shukri :wink: Es beginnt im MUTTERLEIB UND endet bei dir selber, dass dazwischen, ist das, was du geben kannst und willst. In dem Moment wo du gibst ist es stimmig, doch Liebe fordert nicht, Liebe ist und zu ihr gehört auch das Gegenteilige Gefühl. z.b. Hass und Liebe, sind zwei Pole die vorhanden sind und das eine nicht ohne das andere sein kann, wo du liebst wirst du sonst wo mal einen hass entfinden, als entladung dient auch die wut wie die exktase. Doch gelebt KANN, nur immer eines davon und manchmal siiiiichets halt einfach bloss so vor sich hin.

Gott, der hat dich mit Liebe und allen möglichen Gefühlen in die Welt geschickt, er warf dir ne Ladung vor die Füss :mrgreen: mach mal. :mrgreen: Er sagte niemandem, wo wann der richtige abzweiger kommt, du musst den Weg und deine Erfahrungen alle selber gehn und jede Lage als eine ganz persönliche Chance nutzen. Wie wolltest du je erlernen was hoffnung ist, wenn du nicht wusstest das es kommen kann? Wie konntest du je verletztheit erfahren ohne Schmerzempfinden gehabt zu haben? Wie konntest du jemals traurig sein ohne Entäuscht zu sein? Wie konntest du jemals wissen was freude heisst, wenn du nie in der Lage kamst?
Das alles gehört auch zur Liebe und ist ein kleiner Bruchteil der kompletten Liebe, die Gott uns gab.
Jetzt, ist nun mal einfach nicht deine Zeit, auch wenns bei anderen grad so läuft, geh dein Weg ohne auf die Liebe zu speiehen. den---- Zitat von Rosenstolz: Woran hälts sich dich Liebe, wenn sie dich nicht mehr hat. überleg mal.

Nutz die Zeit, für dich. Auch für dich gibt es sie, nur jetzt nicht. Nicht wenn du schmollend dastehst und sagst, ja und für mich. Nein, es gibt es sie dan für dich, wenn du mit dir soweit im reinen bist, dass du dein persönliches Ding durchziehst und nach vorne schreitest.
Es gibt sie erst dan wenn du so weit bist.
Du sollst nicht an diesem Rad drehen und hinterfragen, sondern zuversicht im Herzen tragen. Du musst noch andere kleine Erfahrungen machen, damit du auch die Mädels besser kennen lernen kannst. Nein, ich mein nicht wie so ein oller Hengst der auf heisse Stuten aus ist. Ich glaube das passt gar nicht zu dir, du bist nicht der Typ AL. Aber auch ein netter Mensch, muss sich zuerst mal andocken und abschleifen, damit er lenrt struktur zu halten und wie gesagt, weiss was er will.
Aber was heisst das, wissen was man will. Das heisst nicht einfach nur, ja ich will genauso geliebt werden wie die anderen. Nicht alles ist Gold was glänzt :wink: .

Es heisst, dass du deiner Lebenseinstellung soweit im klaren bist und auch so weit bist, dass du s durchaus praktisch alleine durchziehn könntest.
Was ist dein Plan fürs Leben. Ziehs durch.
Was wolltest du schon mal immer tun. Ziehs durch.
Wofor hast du am meisten Angst. Stell dich dem.

Leb frei und unverblühmt. Lass den Kopf nicht hängen.

:mrgreen: jajajaja....... im übrigen wir Frauen :mrgreen: zuerst sucht ihr uns :mrgreen: dann klammert ihr uns fest :mrgreen: und dan sind wir euch genug so viel Frau :mrgreen: wie etwa zehntausen :mrgreen:

Back.

Du möchtest entnahm ich aus dem gestrigen, eine eher häusliche Dame, die feminin ist, mit dir auf Augenhöhe lebt, zwar was sagen darf, aber klug genug ist, dir das Gefühl geben zu können das du immer noch der Mann bist.
Das heisst im prinzip, eine starke Frau, die selber weiss was sie will, glücklich und zufrieden sein kann mit dem was du ihr bietest und mit dir im Team spielt. Die mit dir an einem Strang zieht, die trotz der emanzipation freiwillig in die feminine Seite geht und Herd und Kinder hütet, evtl. zum ausgelich jobbt und so.
Nicht eine der dur nur geben geben geben musst und am ende du noch an Anschiess bekommst.

???

Wen dem so ist, steh dazu, aber verklage die Welt nicht. Ich klagte auch lange die Emanzipationsgeschichte an und das es das doch alles nicht mehr gibt. Westfrauen erlebn grad im Moment so in etwa das was du durch machst im Kosovo. :| ok. ich heiratete dan einen Kosovaren, weil er der ist wo zu mir, zu meiner Einstellung, zu meinem Lebensplann, zu meinem Familiensinn und zu meinen Träumen passt :mrgreen: Jeder Schweizer hätte Paaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanik hoch zehn... heute noch. Oder fast jeder. Mit 35 in die Disse :? Für mich ein No Go usw.

und, auch hey. Schlussendlich ist die Nationalität dan egal, weil der Mensch passt :wink:

Aber, auch du solltest, offner und tolleramter werden, für den wandel der Zeit, in jedem Bereich.
UUUUUUUUUUUUUUUuuuuuuuuuuuund lehrn hinzuhören, wenn es eigentlich nur eine sanfte abfuhr ist.
Frauen neigen dazu, es nicht einfach faktisch auf den Tisch zu legen. Verpackens gerne hübsch welche Worte.

Und du musst wählen, für dich wissen, und fühlen, welches Mädel dir gefällt und dan zusehn, wie du dahin kommst. Alles andere ist Kohl für nix :wink:

Ich sagte es dir schon gestern. Und sag es jetzt noch mal. Sie kommt und du wirst durch sie erfahren lernen, was es heisst, verliebt zu sein, liebe zu erlangen, liebe zu erhalten, liebe zu pflegen und liebe am leben aufrecht teilzu nehmen lassen. Durch sie wirst du erfahren dürfen, was zusammenhalt zwischen zweien bedeutet und durch sie kannst du verletzt werden, ja, ich will nicht alles rosa malen, gehört auch dazu. Aber zuerst musst du dich selber wider mal zu lassen....


Und eben;

Woran hält sich die Liebe ... wenn sie dich nicht mehr hat :wink:


lg
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 0:28

Ich danke dir erst einmal für den längsten Kommentar, den mir je eine Frau schrieb. Ich werde zu einigen Punkten Stellung nehmen: Nationalität, Emanzipation, Lebenseinstellung und zu meinen Plänen.
Nationalität war mir früher echt egal, aber mittlerweile ist es mir nicht egal, denn ich Liebe meine eigene Sprache und auch meine Kultur. Es ist eine andere Liebe, als die zwischen 2 Menschen, denn es basiert nur auf Präferenzen und nicht auf Vertrauen.
Ich möchte, dass meine Kinder meine Sprache genau so gut beherrschen, wie ich. Und 2 verschieden Nationalitäten passt meiner Meinung nach nicht zusammen oder besser gesagt für mich selbst.
Was die Emanzipation angeht mache ich mir keine Gedanken, denn diese Thema beschäftigt mich nicht, denn wenn es darauf ankommt werde ich ihr ihre Grenzen aufzeigen. Wenn es einer Frau nicht gefehlt kann sie einfach gehen, damit habe ich auch kein Problem.
Und was meine Einstellung angeht bin ich sehr anderes als du meinst, weil ich kann ein sehr lieber kerl sein oder das größte :-) was man sich nur vorstellen kann. Und was frauen geschichten angeht bin ich nur vorsichtig, weil ich nicht unbedingt für abtreibungen bin. Daher bin ich auch nicht so, wie einige albaner weil ich einen sehr straken glauben schon habe.

Und meine Pläne werde ich auf realisieren und wenn das bedeutet, dass ich auch überleichen gehen muss, dann tue ich das auch. Früher war mir das Wohl der anderen wichtiger als meine eigen Interessen, heute sind mir meine Interessen wichtiger und um das allgemein Wohl kümmert mich wenig.

nessa
Member
Beiträge: 79
Registriert: Mo, 09. Feb 2009, 18:21

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 1:05

Puuuh Shukri, was ist dir denn in der Vergangenheit widerfahren??? So schlechte Erfahrungen mit Frauen oder mit Menschen allgemein gemacht??? Das du Ziele hast und sie auch durchsetzen willst, ist gut, aber über "Leichen gehen"? Keine gute Einstellung. Hab ruhig ein bissl Vertrauen, sind nicht alle schlecht und wollen dich ausnutzen :wink:

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 1:18

Nun ja was soll ich sagen, schlechte erfahrungen habe ich gemacht. das steht außer frage. ich behaupte auch nicht, dass alle frauen gleich sind. es gibt auch sehr viele vernünfige frauen.
warum ich den glauben daran verloren habe, habe ich in einen meiner Kommentare beantwortet.
Und was über leichen angeht, ist zwar eine harte einstellung, aber nur einer der skrupellos ist, hat ein besseres leben. ehrliche menschen sind meisten die dummen, das sind meine erfahrungen, ich behaupte nicht, dass es so ist.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 1:21

man kann ja über dieses medium gar keine schlüsse ziehen, aber meine gedanken beim schreiben, zu verstehen nur als denkanstoß, waren, daß du vll. diese beziehung nie verarbeitet, sondern die gefühle, die dazu gehören, einfach nur eingesperrt und abgeschlossen, sprich verdrängt hast? das würde erklären, warum du dich seit 3 jahren so tot fühlst.

auch für dich alles glück dieser welt - möge gott dich beschützen und dir dein schicksal wohl gesonnen sein.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 1:29

Danke für deine Worte, aber ich habe meine Gefühle nicht versteckt oder verdrängt, denn sowas kann ich echt schlecht. schaumal es gibt Menschen die Glauben, dass Gott gibt und andere Glauben nicht an Gott. Ich kann auch bio-chemisch gerrne erklären, wie das gefühl der verliebtheit entsteht, aber dann gehe komplett auf ein anderes Thema zu. Vielleicht habt ihr Recht und ich könnte mich wieder eines Tages verlieben und ich habe unrecht. Ich bin nicht allwissend, sondern nur realistisch für diesen Moment. ich meine, dass ich mal trauig bin, mache ich auch kein geheimnis. mein bester freund ist heute auf den tag genau seit 2 jahren tod. und das macht mich schon trauig, also komplett gefühlslos kann ich auch nicht sein, sonst würde ich ja eine machine sein. hehheh
aber nur das gefühl, liebe und zertlichkeit zu empfinden habe ich nicht mehr. Ich hätte auch nicht dagegen, es wieder zu empfinden, aber nur daran glauben kann ich nicht. aber dennoch vielen dank für dein ratschlag.

dy-po-dy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 144
Registriert: Mo, 23. Jun 2008, 17:53

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 2:53

Liebe ist eine Erfindung Hollywoods :lol: :lol: :lol:

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 13:25

So ein Blödsinn, was hat Hoolywood mit der Liebe zu tun. Es gab die Romantik und auch andere Epochen, wie diese thema behandelt worden ist.

Lasst mich mal die Diskussion mal so modifizieren, dass es eine andere Wendung nimmt.
Ich möchte gerne mal wisssen, wie ihr euren partner vorstellt mit dem ihr euer leben verbringen wollt. Ich finde, dass diese Art der Diskussion vielleicht für mich etwas hilfreicher wäre, als nur zu fragen, wie ihr zum Thema liebe steht.

vielen dank im voraus

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 16:27

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 14:04

:D Guter Ansatz.

Ich kann dir nur sagen, was ich wollte, bzw. Ich musste dan mal ehrlich zu mir sein, in mich hineinhorchen, was ich brauche. Und bin zufrieden, mehr als das :wink:

Mir war wichtig, wie sich ein Mann gegenüber Frauen verhielt und in welchem erwachsenen Grad er steht. z.b. das er ein Maas an knigge hatte, ein ruhiges Wesen und trotzdem albnener Humor an den Tag legen kann.
Er musste die gelichen Lebensvorstellungen mitbringen...von Arbeit, Geld, Familie, Freizeit und Partnerschaft. Hilfsbereit, männlich leicht dominant, Charmant.

Er musste spass am Leben selber mitbringen, mal für was neues offen sein sone Art Abendteuer lust.

Er musste loyal sein, respektvoll, er musste seinen Stolz so tragen das er nicht arrogant oder überheblich wirkte aber man sieht das er mit beiden Füssen klar und deutlich im Leben steht.

Er musste die in etwa gleiche Vorstellung in sich tragen, was die gestaltung des Alltages hiesse. Er musste Tierliebend sein und Kinder sowieso :mrgreen: Er musste sentimental sein und dennoch stark wie ein Fels in der Brandung.....

Er musste ein romantiker sein....
natürlich musste auch sein Äusseres mich ansprechen, aber nicht in Sachen Stiling, sondern eine besondere Austrahlung auf mich haben, dieses gewisse etwas roooarrrr :oops: :mrgreen:
Und er musste es durchziehn, wenn er von wasm träumte, sprich an seinem Lebensziel festhalten, innere selbstsicherheit auf bestimmten Gebieten mitbringen, er musste Teamfähig sein und mir das gefühl geben eine Frau zusein, mit allem was dazu gehört, von Aug zu Aug auf Augenhöhe, würdigend und wertschätzend...

er musste die selbe "liebessprache" können, er musste fähig sein Komplimente und dank anzunehmen zu können, er durfte Kein Proll sein, Kein rumhängender nichtsnutz und vorallem kein Weiberheld....die sind aaaaaaallllglatt und zum gähnen :mrgreen:

Er musste den selben Wunsch an eine Partnerschaft mitbringen, nämlich zusammen alt zu werden so wie die hier;

Bild
Naja und noch einiges mehr.....

Beginnen tuts erst dan, wenn man aber zu sich selber ehrlich wird, was man braucht und nicht wass gerade angesagt ist.

lg
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 14:26

Danke für dein Beitrag saloni, der war sehr interessant und auch informativ.
Ich denke, dass ich wohl im falschen Jahrundert geboren bin. Ich ticke echt wegen kleinigkeiten aus. Und größer dinge lassen mich echt kalt. eine partnerschaft sollte so sein, dass wirklich ein lebenlang hält. Ich bin der Auffassung, dass sehr viele Menschen die Ehe einfach nicht mehr ernst nehmen. Ein Kollege von mir hat mit 34 geheiratet und trennte sie nach einer Woche von seiner Frau. Ich denke, dass die meisten kerle einfach eine falsche vorstellung haben, weil sie fast ihre ganze jungend mit disko und jedes wochende feieren verbrigen, aber wenn sie heiraten wollen, dann sind sie meisten nicht bereit das auf zu geben. sie wollen es weiter durch ziehen und wollen die frauen zu hause lassen, wie eine sklavin. vielleicht ihre ich mich auch, aber das ist das was ich denke. Und genau diese doppelt moral hasse ich voll, entweder man will heiraten oder man sollte es lassen und niemand ins unglück stürzen.

viele nehmen diese dinge echt nicht ernst und die treue auch nicht, was mir aber sehr wichtig ist, denn wenn man sein glück gefunden hat, dann sollte man es auch nicht leicht sinnig verspilen.

obwohl ich bin ein praktizierender muslime und was die frauen rechte angeht, ist der mann , der frau gleich gestellt. das ist die botschaft in eine sure des Qurans.
nur nicht nach dem motto: Verückt werden :D :)

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 16:27

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 15:15

:D Du hast die optimale Einstellung.

Jaja, solche Typen.... sind einfach :moz:

Was wie sollten den die passende Frau, für dich sein? Was soll sie sich darunter verstehn und was soll sie dir bieten können?

Warum im falschen Jahr :wink: Da irren noch mehr Seelen im falschen Jahrhundert rum :mrgreen:

Aber weisst du, Erfolg heisst nicht nur beruf, sondern eben dazu gehört eben auch, dass erhalten der Ehe. Die benannten, sind Luuser und werden im kompletten Leben versagen. Was haben sie den davon, wenn sie ein geiles Auto fahren, fremde Mädchen beeindrucken, dass Geld in den Ausgan stecken und zu Hause sitzen die eigentlich wichstigsten Menschen überhaupt. Ich weiss, wird langsam so ein Trend, dieses nicht ernstnehmen. Sie werden eines Tages ihre Strafe im Leben dafür erhalten 8)
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 15:37

Wie die passende Fau für mich sein sollte. Sie sollte mir das Gefühl geben, dass ich ihr genüge und nicht das gefühl, dass sie auf der suche nach was besserem ist. Am Charakter ist mir die Ehrlichkeit wichtig und das sie auch ein familien mensch ist. alles andere ist mir auch egal, ob sie rumzickt oder halt nörgelt ist mir auch egal, denn nur diese gefühl, dass sie auf der suche nach was besserem ist, dass will ich nicht unbedingt mehr erleben. schon klar, dass ich auch andere vorstellung habe, aber das sind für mich die wichtigsten. treue ist ja eine selbstverständlichkeit. und über alles andere kann man ja reden und verhandeln, denn ich glaube, dass man kompromisse schon ein gehen muss.
warum ich im das gefühl habe, dass ich im falschen jahrhundert bin, weil ich höre immer wieder sagen, dass ist was sich frauen wünschen: einen mann der liberal und konservertiv ist. aber wenn ich sehe, dass die meisten albanerin echt luete genommen haben, die in die steinzeit gehören.
ich denke, dass sowas heut zu tag es nicht mehr gibt oder besser gesagt nur noch sehr selten.

Benutzeravatar
traurig077
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1585
Registriert: Mo, 12. Jul 2010, 23:38

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 16:25

Ich glaube einfach, dass man Liebe manchmal einfach verwechselt. Z.B. mit Freundschaft oder mit dem guten Gefühl der Zweisamkeit um nicht allein zu sein.

Manchmal geht man vielleicht eine Partnerschaft ein weil die "Rahmenbedingungen" passen. Und vielleicht auch weil man die Hoffnung hat die Gefühle kommen dann weil sonst alles passt.

Ich glaube an die Liebe, hab sie 2 mal erlebt... Ich für mich habe das gefühl zwischendurch auch mal vergessen oder war hab soviel darüber nachgedacht dass ich gar nicht mehr wusste was ich eigentlich will...

ich hab gelernt liebe kommt dann wenn man sie nicht erwartet und wenn man sie eigentlich auch nicht so dringend "braucht".
Dann wenn man mit sich selbst zufrieden ist...

Man muss mit sich selbst glücklich sein, dann kann mans auch zu zweit. und wenn man zu zweit spaß hat und das kribbeln am anfang da ist,kann sich auch liebe entwickeln..

jeder mensch ist anders. manche brauchen jahre um liebe zu empfinden, ich weiß nach wenigen momenten ob überhaupt liebe daraus werden kann...

shukri... manchmal wissen frauen selbst nicht was sie wollen also mach dir keine gedanken, dass du nicht das bist was sie wollen...

du bist nicht offen. enerseits wegen deinen schlechten beziehungen, andererseits weil du schon von vornehrein bedingungen stellst...

vielleicht hat das leben was ganz anderes für dich parat.
auf jeden fall wirst du irgendwann auch die richtige finden..
te jetosh do te thote te luftosh

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Wie steht ihr zu dem Thema Liebe!

So, 06. Feb 2011, 18:26

ich glaube für jeden menschen ist liebe etwas anderes.

ganz früher war liebe für mich auch eher eine romantische vorstellung. ich habe geglaubt man verliebt sich und das gefühl hält ewiglich an. hielt es nicht, war es keine liebe. mit den jahren hat sich meine vorstellung von liebe verändert.

daß, was ich jetzt für meinen mann empfinde ist für mich liebe. nicht jeden tag und nicht immer gleich - aber ich spüre, daß sie mit den jahren tatsächlich tiefer wird und das doch von zeit zu zeit, besonders, wenn wir schwere zeiten gemeinsam überstanden haben, kommt das verliebtsein wieder hoch.

die anforderungen die ich vorher an die partnerschaft hatten, waren denen von shukri ähnlich. ich wollte so angenommen werden wie ich bin, das gefühl haben die nr. 1 zu sein und zu 100% zu genügen und ich selbst wollte auch dieses gefühl haben.

lange jahre, als rings um mich rum geheiratet wurde, dachte ich, daß ich eben im leben andere aufgaben hätte als eine familie zu gründen und die liebe zu finden. als ich es schon völlig ad acta gelegt hatte, hat sie mich gefunden :D

und ja, ich denke auch, daß die menschen heute zu wenig geduld haben auch mal durststrecken zu überstehen, mit den falschen erwartungen an eine beziehung gehen.

meine mutter hat mir etwas, wie ich finde, wichtiges auf den weg gegeben: man muss seinen durst nicht immer aus einer quelle löschen. was nicht heißen soll, daß man fremd geht, sondern daß man das z.b. mit der einen freundin supere lachen kann, mit einem freund den gleichen bücher geschmack teilt und mit der schwester geht man am liebsten ins theater. viele erwarten, daß der partner auf alle wünsche eingehen muss. vll. scheitern die beziehungen deswegen auch oft?
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Zurück zu „Liebe & Kontakte“