albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Historische und neue Brücken in Albanien

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mo, 19. Jun 2017, 21:36

Lars hat geschrieben:Nach dem Satellitenbild hatte ich gemeint, dass der Fluss nach Süden fliesst. Aber er fliesst nach Norden. Jedenfalls kann man schnell eingrenzen, wenn man überlegt, welche Flüsse überhaupt in Nord-Süd-Richtung fliessen. Und meine Vermutung, dass die Landschaft nach Süden aussieht, hat sich auch bestätigt.

Bin gespannt auf deine weiteren Berichte aus dieser Region!

Der Aquädukt findet sich noch nicht auf meiner alten 1982er Karte. Ich gehe davon aus, dass das Wasser von West nach Ost hier über den Fluss geleitet wurde. Früher gab es Wasserfassungen weiter oben am Fluss auf beiden Seiten. Später gab es wohl nur noch eine Wasserfassung am Westufer. Das weiter oben gefasste Flusswasser wurde dann mit diesem Aquädukt über den gleichen Fluss auf die andere Seite geleitet. :shock:


Da wohl keine Lösungen mehr kommen, hier schon mal eine Karte der gesuchten Bewässerungssysteme
https://drive.google.com/open?id=131r3h ... sp=sharing
ein ganzes Geflecht von Kanälen! Lars hat's gefunden. Allerdings muss das Aquädukt über die Shushica aufgrund des Gefälles das Wasser von Osten nach Westen transportiert haben, und im Westen Richtung Vlora waren in der Tiefebene auch die Felder zu bewässern. Das Wasser konnte bei Bedarf an mehreren Stellen auch wieder in den Fluss abgeleitet werden. Ich habe gelesen, dass die Bashkia Selenica die Kanäle derzeit reinigen lässt.

Mehr Berichte aus der Ecke folgen ! :D
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Aquädukt Rätsel Teil 2

Beitragvon GjergjD » Do, 22. Jun 2017, 8:32

Heute wird ein wirklich altes Aquädukt im Süden gesucht. Orientiert euch an den Bergen 8)
Aq1.jpg
Aq2.jpg
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Villa » Do, 22. Jun 2017, 10:00

Delvina.
Villa
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 200
Registriert: Mi, 28. Dez 2016, 23:38

Re: Aquädukt Rätsel Teil 2

Beitragvon GjergjD » Fr, 23. Jun 2017, 20:11

Nein, das Kulturdenkmal ist im Gebiet der Bashkia Himara zu suchen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Auflösung: Aquädukt Rätsel Teil 2

Beitragvon GjergjD » Di, 27. Jun 2017, 19:56

GjergjD hat geschrieben:Heute wird ein wirklich altes Aquädukt im Süden gesucht. Orientiert euch an den Bergen

Schade, keine Lösung, ich dachte es wäre einfacher: Ujësjellësi i Ali Pashës, Vranisht.
Das Aquädukt von Vranisht ist einfach erreichbar und liegt nahe des Ortsteils Hora (wo sich die Mittelpunktschule und eine Tankstelle befindet). 40.226563,19.719728 (auf Google Maps) und 40.223287, 19.720568 (auf Google Maps)
Es besteht aus zwei Teilen, einem geraden und einem gebogenen Abschnitt. Das Bauwerk wurde in der Zeit von Ali Pasha Anfang des 19. Jahrhunderts gebaut und steht seit 1977 unter Denkmalschutz. Der gebogene Teil wurde 2014 durch ein Hochwasser schwer beschädigt. 2016 fand eine Reinigung des geraden Teils durch den Denkmalschutz statt. Wie die schon vorgestellte Brücke Ura e Bratit zeugt auch das Aquädukt vom reichen architektonischen Erbe dieses Teils der Labëria.
https://www.ata.gov.al/ujesjellesi-i-vr ... -turistik/
http://konica.al/2017/05/ujesjellesi-al ... -vranisht/
https://www.facebook.com/pg/DRKK-Vlor%C ... 4055878580
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Di, 27. Jun 2017, 23:12

An Nebenbächen der Shushica habe ich nicht gesucht …

Danke für die Infos
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Ura e Mesit gesäubert

Beitragvon GjergjD » So, 02. Jul 2017, 20:02

Ura e Mesit bei Postriba (Shkodra) wurde durch Initiative der Bashkia gereinigt und vom Müll befreit.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 1498010128
Erst kürzlich hatte sich ein Tourist über das Müllproblem am Fluss in einem Video beklagt.
https://www.facebook.com/191498010128/v ... 297195129/
Nun ist der Appell an die Bewohner, die Ecke nicht wieder zu verschmutzen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Illyrian^Prince » Mo, 03. Jul 2017, 12:54

Bei der Stadtumfahrung von Tirana

Bild
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3999
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Juli-Rätsel

Beitragvon GjergjD » Mo, 03. Jul 2017, 23:34

Nach den beiden Aquädukten wird nun mal wieder eine alte Brücke gesucht. Das Kulturdenkmal liegt an der bekanntesten historischen Straße Albaniens, nördlich des Shkumbin, gleich östlich einer kleineren Stadt mit Uhrturm und Festung.
Brücke Juli 2017.jpg
Die Brücke ist nicht so alt wie die Straße, die Türken haben sie modernisiert, die Maße sind 17 x 2,7 Meter. Wie ist der Name der Brücke und wo genau liegt sie? 8)
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 03. Jul 2017, 23:52

Bei dem Versuch, spaßeshalber mal zu schauen, wo es sein könnte, stößt man dann peinlicher Weise erst mal auf das "Burgu i Peqinit". Irgendwo dahinter muss die Brücke dann wohl liegen, aber ich habe sie natürlich nicht gefunden. Es ist wirklich sagenhaft, wo du all diese Brücken her holst.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1901
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mo, 03. Jul 2017, 23:54

Volker, das Gefängnis ist wirklich mehr als heiß :-)
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Di, 04. Jul 2017, 1:19

Die Brücke bei 41.048154,19.764871 (auf Google Maps) ist natürlich jedem Bewanderer der Via Egnatia bestens bekannt und ich bin natürlich auch schon stolzen Hauptes über diese Römerbrücke stolziert.

Und jetzt hat gerade jemand behauptet, die Brücke sei gar nicht antik, sondern osmanisch … :|
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » Di, 04. Jul 2017, 20:28

Lars hat geschrieben:Die Brücke bei 41.048154,19.764871 (auf Google Maps) ist natürlich jedem Bewanderer der Via Egnatia bestens bekannt und ich bin natürlich auch schon stolzen Hauptes über diese Römerbrücke stolziert.

Und jetzt hat gerade jemand behauptet, die Brücke sei gar nicht antik, sondern osmanisch … :|


Genau Lars, genannt "Ura e Fatishtës" war gesucht. Beim Alter ist man sich offenbar nicht ganz einig, es gibt auch Literatur, die die Brücke als antik ansieht:
Michele Fasolo, La via Egnatia I, Da Apollonia e Dyrrachium ad Herakleia Lynkestidos, Roma 2003 (Google books), S. 148
https://www.academia.edu/366736/Michele ... gle_books_
Die albanische Denkmalbehörde geht von einem osmanischen Um/Neubau aus, auf der Denkmalliste unter Rrenojat e ures antike ne fshatin Fatishe.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Di, 04. Jul 2017, 22:33

Mein Gott, da war ich ja wirklich nicht weit weg. Aber eine Frage im Ernst, gibt es eigentlich irgendwo einen Track, der den genauen Verlauf der Egnatia in Albanien abbildet?
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1901
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Mi, 05. Jul 2017, 19:43

volkergrundmann hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwo einen Track, der den genauen Verlauf der Egnatia in Albanien abbildet?

Nein, gibt es nicht. Der genaue Verlauf lässt sich nicht mehr im Detail eruieren. Es gibt ein paar Hinweise in der antiken Literatur und in Form von Steinresten in der Landschaft.

Im Gebiet zwischen Elbasan und Qukës lässt sich der antike Verlauf gut rekonstruieren – hier gibt es nebst der meist noch deutlich erkennbaren Trasse an wenigen Orten auch noch antikes Strassenpflaster (ist eine tolle Wanderung). Zwischen Qukës und Struga gibt es mehrere Vermutungen, aber vielleicht gab es auch mehrere Varianten. Vom Ast Durrës–Elbasan gibt es keine direkten Spuren mehr – vielleicht fände man in ein paar Metern Tiefe unter der heutigen Autobahn etwas … Hier sind es mehr Reste von Gebäuden entlang der Route, die einen Hinweis geben.

Für den Ast von Apollonia gibt es zwar zahlreiche Namensnennungen, für mich gab das aber nie ein wirklich schlüsiges Bild. Denkbar wäre auch hier, dass es mehrere Routen gab – parallel oder chronologisch nacheinander.

Die im Reiseführer »Via Egnatia on Foot« (siehe Reisefuehrer [albinfo]) dargelegte Wanderroute von Durrës nach Thessaloniki folgt dort, wo es Sinn macht, der antiken Strasse. Wo diese aber unter heutigen Hauptverkehrswegen verschwunden ist oder durch heute wegloses Gebiet führt, wurde ein optimierter, Wanderern zumutbarer Routenverlauf konstruiert.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Mi, 05. Jul 2017, 21:44

Wenn ich die Sache richtig verstanden habe, dann hat es über den hohen Bergpass schon immer zwei grundsätzliche Varianten ab Qukes gegeben: Eine langsam ansteigende im Verlauf der gegenwärtig in Arbeit befindlichen neuen Schnellstraße an Selca vorbei und eine (oder mehrere) steile in Richtung vom Qafa e Thanes. Die langsam ansteigende war vermutlich für den Tross mit den Ochsenkarren, die steile für die "Schnellen Eingreiftruppen". In jedem Falle finde ich, dass der Verlauf und die Egnatia überhaupt touristisch noch lange nicht optimal ausgebeutet ist. Mit einiger Werbe-Investition könnte man daraus einen europäischen Tourismus-Hit der Ersten Klasse machen.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1901
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Do, 06. Jul 2017, 0:16

volkergrundmann hat geschrieben:In jedem Falle finde ich, dass der Verlauf und die Egnatia überhaupt touristisch noch lange nicht optimal ausgebeutet ist. Mit einiger Werbe-Investition könnte man daraus einen europäischen Tourismus-Hit der Ersten Klasse machen.
Die haben zwar letztes Jahr überall tolle Schilder aufgestellt, aber natürlich wieder einmal komplett unnütz. Dem Wanderer im Felde ist damit überhaupt nicht gedient.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Do, 06. Jul 2017, 13:06

https://instagram.com/p/BWFIXmCl701/

Ein unbekanntes Juwel - ich glaube, wir hatten die hier auch schon als Rätsel, aber nicht in Nahaufnahme


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » Do, 06. Jul 2017, 21:29

Lars hat geschrieben:https://instagram.com/p/BWFIXmCl701/
Ein unbekanntes Juwel - ich glaube, wir hatten die hier auch schon als Rätsel, aber nicht in Nahaufnahme

Der Bogen ist ja sehr charakteristisch, müsste ich mich erinnern? Kann doch eigentlich nur am Drino bei Gjirokastra stehen, oder?
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Do, 06. Jul 2017, 21:46

Da ist so eine komische Struktur bei 39.980435,20.246244 (auf Google Maps). Könnte das dort sein?
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1901
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste

cron