albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Saranda

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Saranda

Beitragvon GjergjD » Sa, 15. Mär 2014, 15:49

Wer sich dem Zentrum Sarandas vom Landesinneren aus nährt, der findet auf den Hügeln links und rechts der Hauptstraße vom Paß Qafë Gjashtës (186 Meter) zwei interessante Objekte: Auf der linken Seite befindet sich die Burg Kalaja e Lekursit (heute Restaurant und beliebter Aussichtspunkt, 265 Meter ü. d. M.), auf der rechten Seite liegt das Kloster der Heiligen Vierzig Märtyrer auf 210 Metern ü. d. M.

Das Kloster Rrënojat E Manastirit të 40 Shenjtorëve wurde im 6. Jahrhundert erbaut, im Zweiten Weltkrieg aber durch Luftangriffe weitgehend zerstört. Es verfügt noch über eine Krypta mit Gewölbe und Fresken, die Touristen noch nicht oder nur umständlich zugänglich ist. Daher ist der Blick ins Video interessant, hier wird ein kurzer Blick in die labyrinthische Unterwelt gewährt.
http://youtu.be/PfQ5mb0Qh9A

Vladimir Demaj, Regionaldirektor des Denkmalschutzes, erklärt dass das Kloster von Feuchtigkeit bedroht ist. Die Beleuchtung ist noch unzureichend.

Sogar ein Bildband mit englischen und deutschen Texten ist über das Kloster erschienen, der Autor hat schon einiges über die Region publiziert, vielleicht erhältlich in der Stadt oder in Tirana:

Ylber D. Hysi:
Saranda A different view of its history, archeology and religious cults, Tirana 2007
und
Monastery of 40 saints = Das Kloster der Heiligen 40 Märtyrer, Deutsch von Brikena Çapeli, Tirana, Gent-Grafik, 2013 (66 Seiten)


http://mapo.al/2014/03/15/udhetim-fotografik-ne-manastirin-e-40-shenjtoreve/
http://www.oranews.tv/vendi/manastiri-i-40-shenjtoreve-ne-sarande-eshte-lene-ne-meshire-te-fatit-asnje-investim/


Bild
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4024
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Saranda

Beitragvon volkergrundmann » So, 16. Mär 2014, 22:39

Hatte, im Ergebnis unverfrorenen Vordringens in die Monumentenverwaltung (und des glücklichen Umstandes, dass sich gerade jemand von der Verwaltung anschickte, zum Kloster zu fahren), als wohl einer der wenigen Touristen jemals, das Privileg, in die verbliebenen Kloster-Unterbau hineinzugelangen. Muss sagen, die Mühe hat sich nicht gelohnt: Modrig-feuchte, stockdunkle Gewölbe, am Ende eine große Zisterne, zwischendrin regelmäßig angeordnet abgehende "Zellen", kurze Tonnengewölbe ohne Inhalt. In einer dann das berühmte "Gemälde" der Hand, die wohl einen islamischen Geistlichen am Bart zieht, aber in extrem traurigem, enttäuschendem Zustand. Alles irgendwie beklemmend, schön allein der Blick von oben auf die Stadt, aber den hat man ja von Lekursi genau so, und da sitzt man eben gut beim Essen. Fazit: Ein Fall für Extremofile.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Saranda

Beitragvon Lars » Mo, 17. Mär 2014, 0:04

Danke, Zeit hatte leider noch nie gereicht, das zu erkunden.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6197
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Saisonauftakt in Saranda

Beitragvon GjergjD » Mi, 28. Mai 2014, 7:59

Die neue Saison hat auch in Saranda begonnen, vor zwei Tagen traf eine Gruppe von Skandinaviern ein.
Sie nutzen den Charter Stockholm-Korfu und die Fähre. Das hilft Kosten zu sparen. Dafür gab es gleich auch noch einen offiziellen Empfang durch die Hafenverwaltung, den Bürgermeister und die Generaldirektorin des Albanischen Turistikamtes. :D

Die Zusammenarbeit zwischen der schwedischen Botschaft in Tirana und der Stadt Saranda hilft, den Tourismus anzukurbeln. Man wird in der Stadt nun häufiger Schweden begegnen.

http://youtu.be/aVduZOJONus
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4024
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Saranda

Beitragvon Kusho1983 » Mi, 28. Mai 2014, 21:32

Was sollten die Touristen in Saranda wollen? Die Stadt ist völlig verbaut. Ganz Albanien ist völlig verbaut und gleicht einer Billigkopie von Italien oder Spanien. Ein Freund von mir hat es mal gut zusammengefasst: "Die Touristen kommen, gehen und kommen nie wieder". Ich persönlich sehe die Zukunft der albanischen Wirtschaft keinesfalls im (Strand-)Tourismus.
Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Saranda

Beitragvon volkergrundmann » Mi, 28. Mai 2014, 22:01

Kusho1983 hat geschrieben:Was sollten die Touristen in Saranda wollen?


"Alles drängte zu Hofe, um des Königs hässlichen Zwerg zu glotzen..."
Bei all meinen Diskussionen mit Käufern meiner Bücher hat mich am meisten die Unterschiedlichkeit der Ansichten umgehauen, die zur Attraktivität Albaniens möglich ist. Es gibt mehrere konstante Gruppen, die dem Land etwas abgewinnen können. Selbst - so unglaublich das klingen mag - Freunde der albanischen Küstenverhältnisse im Sommer. Zugegeben, diese Gruppe war sehr, sehr klein, aber immerhin hat sie es geschafft, ihrer Auffassung in mehreren Fernsehbeiträgen Ausdruck zu verleihen. Und die Schweden kommen doch auch nicht, um in Saranda längere Zeit Hotel zu beziehen. Sie wollen nach Butrint und möglicherweise noch an ein paar andere Plätze. Dann hauen sie wieder ab, zum Strandurlaub auf Korfu. Das Ganze ergibt, eben aus den von dir genannten Gründen, auf lange Sicht keinen Massentourismus, wie wir ihn von Griechenland, Italien oder auch Kroatien kennen. Aber für ein Land wie Albanien macht auch Kleinvieh Mist.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

ein tag Saranda?

Beitragvon restless » Mo, 17. Nov 2014, 17:22

Hi!
Vielleicht kann mir ja jemand gute Tipps geben, also ich werd einen Tag in Saranda landen, was kann man sich in so kurzer Zeit ansehen und wo nett und zentral Essen gehen? Wäre nett wenn da jemand was wüste?! Ist im Frühjahr 2015 dann soweit.
Bin schon so gespannt und kene ja eher Tirana von daher ist Saranda etwas Neues!
restless
Member
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 21. Aug 2013, 23:50

Re: ein tag Saranda?

Beitragvon Illyrian^Prince » Mo, 17. Nov 2014, 18:32

Also

  • Butrint - Ruinenstadt südlich von Saranda gelegen. Butrint zählt heute zu den beliebtesten Touristenzielen Albaniens und zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Es gibt ein Archäologisches Museum. Zudem Unesco-Weltkulturerbe. Auf dem Weg nach Butrint, kann man am Ufer des ionischen Meeres beim Ort Ksamil ja ein Bad nehmen.
  • Phoinike - Ist ebenfalls eine Ruinenstadt.war selbst jedoch noch nie da
  • Syri Kalter dt.Blaues Auge - ist eine Karstquelle am Westabhang des in Albanien gelegenen Gebirges Mali i Gjerë. Es ist mit 6 m³/s die wasserreichste Quelle des Landes. Das Wasser tritt unter hohem Druck aus einem Quelltopf hervor, dessen genaue Tiefe noch nicht erkundet werden konnte. Ist etwa eine halbe Stunde mit dem Auto von Saranda entfernt. Da gibt es auch zahlreiche Restaurants.
  • Synagoge von Saranda - ebenfalls eine antike Ruine. Nähe des Parkes Miqesia. Weiss aber nicht ob es dazu ein Museum gibt. Zentral gelegen. https://plus.google.com/100984917492551 ... bout?hl=en
  • An der Uferpromenade wo man schön spazieren kann gibt es auch ein Museum, Muzeu i Tradites, freier Eintritt. Auch ein kleiner Markt, eben weiss nicht ob der im Frühjahr schon offen hat.
  • Über der Stadt ist die Kalaja e Lëkurësit und ein Kloster. Es gibt ein Restaurant auf dem Berg.
  • African Beach Club - glaube jedoch das es nur im Sommer offen ist, es gibt auch andere zahlreiche Clubs und Bars in Saranda

Essen:
An der Uferpromenade von Saranda und Ksamil sowohl auch im Syri Kalter gibt es viele verschiedene Restaurants.

Hier eine Liste einiger Möglichkeiten, dass Castle Restaurant ist das auf dem Berg bei der Kalaja.
http://www.tripadvisor.de/Restaurants-g ... ounty.html

Wenn man schon da ist würde ich übernachten ;)
Vielleicht haben hier andere noch irgendwelche Tipps.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3999
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: ein tag Saranda?

Beitragvon mage48 » Mo, 17. Nov 2014, 20:03

Phoinike lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Mühsame Anfahrt. Das historische Gelände-weitläufig- sollte wohl mal ganz groß touristisch vermarktet werden. Audioguides waren geplant. Es gibt noch nicht mal mehr ein Kassenhäuschen. Wenn man einen Spaziergang in der Einsamkeit sucht, dann ist man evtl. da richtig. Uns erschien es nicht so, dass das Gelände noch wirklich gepflegt wird.
Hier ein paar Eindrücke
LG mage48
Bild
Bild
[url=http://show.picr.de/20154017tu.jpg.html]Bild[/url
mage48
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 11. Jun 2014, 13:45
Wohnort: Deutschland, Taunus

Re: ein tag Saranda?

Beitragvon mage48 » Mo, 17. Nov 2014, 20:11

Bild
Bild
Bild
mage48
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 11. Jun 2014, 13:45
Wohnort: Deutschland, Taunus

Re: ein tag Saranda?

Beitragvon mage48 » Mo, 17. Nov 2014, 20:12

Bild
Bild
mage48
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi, 11. Jun 2014, 13:45
Wohnort: Deutschland, Taunus

Re: Saranda

Beitragvon restless » Mo, 17. Nov 2014, 21:18

Danke fürs umsetzen des Beitrages, hab nicht gesehen dass es da eh nen eigene Diskussion gibt!
Wow, danke für so viel Infos und links - muss ich mir alles mal genau ansehen, eben viel Zeit bleibt nicht aber ich freu mich trotzdem schon und man muss ja nicht immer mit den anderen mit vom Schiff, kann ja auch mal alleine was ansehen!
restless
Member
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 21. Aug 2013, 23:50

Re: Saranda

Beitragvon Khloe » Sa, 06. Dez 2014, 15:31

Wie, restless? Du bist hier mit dem Schiff unterwegs? Versteh´s grad nicht.. was hast du für eine Reise geplant?? :)
Khloe
Member
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 05. Dez 2014, 19:34

Re: Saranda

Beitragvon restless » Mi, 10. Dez 2014, 23:45

Wie? Ach so - naja ich bin mit der MS Berlin unterwegs, ich denk so sollt ich das mal erklären, jetzt nicht mit Segelboot oder ähnliches. Naja es ist ja noch hin, wer weitere Tipps hat - immer gerne! bin sehr offen und alles interessiert!
restless
Member
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 21. Aug 2013, 23:50

Re: Saranda

Beitragvon Khloe » Mi, 31. Dez 2014, 15:51

Ah du machst eine Kreuzfahrt! Wie cool! Dann wünsche ich dir viel Spaß :)
Khloe
Member
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 05. Dez 2014, 19:34

Fremdenführer in Saranda

Beitragvon GjergjD » So, 19. Jul 2015, 16:08

In Saranda gibt es neuerdings die ersten zertifizierten Fremdenführer, die entsprechend ausgebildet wurden.
https://youtu.be/nuySxghbr_E
Touristenführer wird als eigener Beruf etabliert und zertifiziert. Das regelt das neue Tourismusgesetz, das in der nächsten Woche verabschiedet werden soll.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4024
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Saranda

Beitragvon TiranaAlb » Mi, 22. Jul 2015, 18:24

Heute was erlebt. Gerade in Saranda angekommen und in ein Restaurant da Hunger. Frage ich woher seit ihr eigentlich. Eine der normalsten Fragen. Antwort: Was interessiert es dich und wer will es wissen. Wir sind auch Albaner :lol: . Da kam mir wieder meine Antipathie entgegen.
TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56
Wohnort: Srbija

Re: Saranda

Beitragvon Lars » So, 09. Aug 2015, 13:50

Hat jemand Infos zum Kloster in Saranda (40 Heilige aufm Hügel oben)?

Habe mal gehört, dass da etwas Restaurierung gemacht worden sei.


Gesendet mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6197
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Saranda

Beitragvon volkergrundmann » So, 09. Aug 2015, 18:43

Würde mich wundern. An dem Kloster ist kaum noch was zu restaurieren, es existieren eigentlich nur noch die unterirdischen Teile, düstere, feuchte Katakomben. Zu retten dort wäre eigentlich nur - mit ungeheurem Aufwand - das berühmte Bild des Popen, der einen Mullah am Barte zieht. Bei meinem letzten Besuch vor etwa drei Jahren war es allerdings bereits in einem extrem beklagenswerten Zustand, stark vermodert. Vielleicht haben sie wenigstens Licht rein gelegt.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Saranda

Beitragvon Lars » Mo, 10. Aug 2015, 19:15

habe jetzt selber gesucht:

Pläne aus dem Frühling, es zu einer touristischen Attraktion zu machen:
http://www.gazetatema.net/web/2015/06/1 ... enjtoreve/

hier meinen sie, dass die Restaurierung gemacht sei und jetzt Mesopotam drank komme:
http://www.sarandaweb.al/pas-manastirit ... staurimit/

Vielleicht mag sich ja jemand in die Texte reinknien und rausholen, was wirklich gemacht wurde – wenn ich das beim Überfliegen richtig gesehen habe, gibt es keine Details
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6197
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Nächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste