albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Bausünden in Albanien

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » So, 13. Apr 2014, 22:22

Hm, ist das nun bloß der Rachefeldzug der Mafiosi untereinander oder deutet das echten Willen an, zu Gesetzlichkeit zu kommen? Im Moment bin ich verunsichert, eigentlich gehen mir die Maßnahmen für eine einfache Vergeltung, für alles, was die Berishaisten den Nanoisten in den vergangenen Jahren zugefügt haben, zu weit. Haben wir Hoffnung, dass Albanien den Weg nach Rechtsstaateuropa eingeschlagen hat?
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mi, 23. Apr 2014, 21:29

Es bleibt noch ein wenig Zeit bis zum Beginn der Saison, und die Beseitigung der illegalen Bauten in Küstennähe wurde heute mit Sprengungen auf den Inseln von Ksamil fortgesetzt. Um 15 Uhr erschütterten zwei Explosionen die Küstenzone, Schäden der Natur sollen dadurch laut INUK Chef Fatmir Metaj nicht entstanden sein. Wir wollen es hoffen - und auch, dass der Schutt sorgfältig abgeräumt wird.
http://youtu.be/emPkuIe61vQ
http://youtu.be/eHHYp9hrGgU
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Mi, 23. Apr 2014, 21:53

Hm, und wer räumt den Dreck weg? Ksamil ist seit Jahren verschandelt durch angeknackte illegale Bauten, sämtlichen Touristen fällt das sofort auf und befremdet - wir hatten etliche solche Äußerungen im Forum - kolossal. Das ist doch kein Konzept, nur Anknacken oder Sprengen und den Dreck dann liegen lassen.
Mehr als irgendwo anders drängt sich mir in Ksamil der Verdacht auf, dass es sich hier um einen Vergeltungsfeldzug der jüngsten Wahlsieger handelt. Die Berisha-Fraktion hatte das massenhafte Anknacken der illegalen Wohnbauten veranlasst, aber wohl ihre eigenen Schützlinge in Ksamil gewähren lassen. Jetzt drehen die Neuen-Alten (es sind wohl alte Nanoisten) den Spieß rum, scheint mir, und sprengen alles weg, was Berisha-Anhängern gehört.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mi, 07. Mai 2014, 20:16

Und heute Nachmittag gab es wieder eine Sprengung an der Küste, diesmal betrifft es ein vierstöckiges ex Ferienheim in Dhërmi. Das ehemalige kampi i punëtorëve (Baujahr 1988) war seit 1997 zur Ruine verkommen und nur noch als Toilette genutzt worden.

Ich bin mal gespannt, ob INUK noch weiter tätig wird, während die Saison eigentlich schon gestartet ist. :?
http://youtu.be/DP0yLjL67nk
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mi, 11. Jun 2014, 23:43

GjergjD hat geschrieben:Wenn man vom Flughafen nach Tirana fährt, begegnet man an der Abzweigung der Schnellstraße Durres-Tirana diesem merkwürdigen Bau, der sich wunderbar ins neue kitschige Stadtzentrum von "Skopje 2014" einfügen würde (etwas vergleichbares wurde auch in Berat hochgezogen).
Bild
Hat jemand eine Ahnung, ob dieses geplante 5-Sterne Luxushotel "Amadeus" bald realisiert wird? Nach der Internetpräsenz sieht das nicht nach einer Fertigstellung aus. http://www.amadeuspalacehotel.com/
Für mich eindeutig eine Bausünde. Zum Glück direkt neben der Autobahn, da gehört es auch hin :mrgreen:


Die internationale Hotelgruppe Sofitel gibt bekannt, dass sie dieses von mir als "Bausünde" eingeordnete Hotel (man kann geteilter Meinung sein) im nächsten Jahr unter dem Namen "Sofitel Tirana Palace" eröffnen wird.
http://www.sofitel.com/hotel-cms/file/fichebloccommpresseacc/pj/e0/09/dc/cf/sofitel-cp-development_eng5550129832362099276.pdf
Das Hotel wird 180 Zimmer, zwei Restaurants, Bar, Casino, Spa und einen 25 Meter Pool bieten.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Do, 12. Jun 2014, 21:24

Schauen wir auf die jüngeren "Errungenschaften" des großen Hotelbaus in deutschsprachigen Landen, so sehen wir hier in den meisten Fällen notdürftig mit "Moderne" kaschiertes Billigprodukt. Ich bin eigentlich froh, dass man sich anderswo noch so schwülstige Pracht leistet, für mich hat das Ding, ich will ja nicht sagen, Stil, aber irgendwas außergewöhnlich Bemerkenswertes.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon TiranaAlb » Fr, 13. Jun 2014, 17:57

volkergrundmann hat geschrieben:Schauen wir auf die jüngeren "Errungenschaften" des großen Hotelbaus in deutschsprachigen Landen, so sehen wir hier in den meisten Fällen notdürftig mit "Moderne" kaschiertes Billigprodukt. Ich bin eigentlich froh, dass man sich anderswo noch so schwülstige Pracht leistet, für mich hat das Ding, ich will ja nicht sagen, Stil, aber irgendwas außergewöhnlich Bemerkenswertes.



Der Standort für so ein Gebäude ist der sinnloseste den es gibt mitten an der Autobahn und am Industriegebiet. Erinnert mich an ein riesiges Casino die es oft an solchen Stellen gibt. Besser hätte es in der Stadt gepasst als dort.
TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56
Wohnort: Srbija

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Fr, 13. Jun 2014, 22:57

Es ist in der heutigen Welt leider so, dass oft nur Unternehmen, die auch ein Casino betreiben, das Geld haben, architektonische Werte zu schaffen, für die auch die Nachwelt dankbar ist. Was sind die Nationaloper oder das Historische Nationalmuseum optisch gegen diesen Bau? Ich denke, er setzt eine neue Landmarke für Albanien, die künftigen Reiseführer sehr wohl honorieren werden.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Sprengung illegaler Bauten auf Ksamil-Insel führt zum Brand

Beitragvon GjergjD » Sa, 14. Jun 2014, 12:59

Bei einer Sprengung illegaler Bauten (während der Saision!) gingen die Trümmer auf einer der Ksamil Inseln in Flammen auf, der Brand griff auf benachbarte Macchia-Flächen über. Nur durch den Einsatz der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden. Eine Teil Wald und Buschland ist verbrannt.

Warum werden solche Aktionen noch Mitte Juni durchgeführt, was will INUK den Touristen noch zumuten? Wäre es nicht sinnvoller, diese Schwarzbauten Stück für Stück zu entsorgen, statt einen Schutthaufen zu hinterlassen?
Oder wurden die Trümmer angezündet, um die Entsorgung zu sparen? Es besteht offenbar die Tendenz, aus den Trümmern wieder neue Buden zu zimmern, darum wurde die Behörde erneut aktiv. Trotzdem unmöglich, was sich die Behörde dort leistet!
http://youtu.be/AEcpTuO44SA
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 14. Jun 2014, 22:14

In Ksamil geht es meines Erachtens nicht schlechthin um die Sprengung illegaler Bauten. Hier geht es um einen erbitterten Blutrachefeldzeug zwischen dem Nano- und der Berisha-Clan. Und der gegenwärtige Premier sieht sich da offensichtlich in der Pflicht, in Nibelungentreue Gleiches mit Gleichem zu vergelten.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon adku » Mi, 02. Jul 2014, 13:30

Das albanische Ministerium für Raumplanung hat ein neues Gesetz erarbeitet, welches vorsieht, dass alle illegalen Bauten in Zukunft abgerissen und die bereits illegal erbauten Gebäude, die die minimalen raumplanerischen Standards nicht erfüllen, ebenfalls abgerissen werden.

http://www.youtube.com/watch?v=mES0SGU-1ps#t=47
adku
Member
 
Beiträge: 72
Registriert: Di, 22. Okt 2013, 12:58

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon GjergjD » So, 14. Sep 2014, 19:07

volkergrundmann hat geschrieben:Hm, ist das nun bloß der Rachefeldzug der Mafiosi untereinander oder deutet das echten Willen an, zu Gesetzlichkeit zu kommen? Im Moment bin ich verunsichert, eigentlich gehen mir die Maßnahmen für eine einfache Vergeltung, für alles, was die Berishaisten den Nanoisten in den vergangenen Jahren zugefügt haben, zu weit. Haben wir Hoffnung, dass Albanien den Weg nach Rechtsstaateuropa eingeschlagen hat?


Dass bei den Maßnahmen auf Seiten der eigenen politischen Günstlinge immer noch alle Augen zugedrückt werden, zeigt sich am Beispiel Qeparo. Das ist zwischen Himara und Borsh. Ein Hotelbau in bester Lage, nur 30 Meter Distanz zum Meer (obwohl mindestens 100 Meter Abstand bei Neubauten verlangt werden). Das ist ein Bau des Koco Kokëdhima Clans, Sozialistische Partei.

Im Ort und auf Seiten der Demokraten herrscht die Wut, dass dieser Bau vor der Abrissbirne verschont wurde.
http://youtu.be/TJjk4M_g7Ss
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » So, 14. Sep 2014, 21:07

Leider Bestätigung meiner übelsten Befürchtungen. Das Karussell des Nepotismus dreht sich weiter. Welcher ausländische Investor wird unter solchen Bedingungen sein Geld in Albanien anlegen? Offensichtlich ist das auch gar nicht gewollt. Nur wenn die Mafias unter sich bleiben, können sie die Regeln aller Entwicklung abseits von den europäischen Normen diktieren. Es ist wohl doch wahr, was die Berisha-isten über Rama verbreitet haben, als dieser noch Bürgermeister in Tirana war: Jeder der Baue, die heute den Zentrumsumkreis Tiranas zur städtearchitektonisch ungestaltbaren Gebäudewüste machen, kam zustande, weil Rama darin eine Eigentumswohnung erhielt.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon GjergjD » Fr, 19. Sep 2014, 22:51

Aktuell werden zwischen Lin und Pogradec am See illegale Bauten abgerissen.
http://youtu.be/y58WG5G8jQo
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon GjergjD » So, 28. Dez 2014, 14:19

GjergjD hat geschrieben:Aktuell werden zwischen Lin und Pogradec am See illegale Bauten abgerissen.


Diese Aktionen gipfelten heute Mittag in der Sprengung eines 7stöckigen Schwarzbaus südlich von Udënisht bei Pogradec.
Befindet sich hier http://goo.gl/maps/NqJwd

http://youtu.be/oNI2I9NeW3M
http://youtu.be/ClaDynCWR4o
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Wiederherstellung der Uferzone am Ohrid-See

Beitragvon GjergjD » So, 11. Jan 2015, 0:07

Wie sich zeigt, handelt es sich bei den abgerissenen Bauten am Ohrid-See nicht unbedingt um Schwarzbauten.
Im Amtsblatt Nr. 202/2014 vom 06.01.2015 ist die Liste jener Objekte enthalten, die im öffentlichen Interesse zur Wiederherstellung der naturnahen Uferzone des Ohrid-Sees entlang der Nationalstraße zwischen Lin und Pogradec ab dem 24.12.2014 enteignet wurden.
“REHABILITIM I BREGUT TË LIQENIT TË OHRIT DHE GJELBËRIMI PËRGJATË RRUGËS LIN – POGRADEC”
Betroffen sind Gebäude in der Gemeinde Udënisht. Der Wert der zu entschädigenden Liegenschaften beträgt über 3,8 Mio. EUR

Ein paar Namen von Betrieben, die man in der Saison 2015 von der Anbieter-Liste streichen muss weil sie teilweise schon abgerissen sind:
Camping Peshku 40.966889,20.642822
Shën Naumi Resort 41.0005,20.634678
Bar Restorant Hotel "Kuksi - Uji i Ftohte" Pojske 41.018342,20.635229
Hotel Restorant Leon 41.01936,20.636443
Hotel Drineli in Pojske
und ein paar weitere Motels und Restaurants, wahrscheinlich auch Camping Bar Restorant REI 40.998529,20.636395 usw.

http://youtu.be/WpkBPt2NZPQ
http://youtu.be/ZAMfBwCrXMA
http://youtu.be/u4-QwtDYAec
http://youtu.be/flDB5pbmGqg

Hotel Ble-Alb 40.988034,20.638358 wurde bereits im September letzten Jahres abgerissen http://youtu.be/y58WG5G8jQo
und http://youtu.be/SIXA1oWid7w Doppelzimmer kann aber im Internet noch für 30 EUR gebucht werden :shock: böse Überraschung für Urlauber.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » So, 11. Jan 2015, 19:19

Die Nachricht wirkt auf mich echt erschütternd. So schön war das Ufer dort nun wirklich nicht, im Gegenteil, eher steinige oder morastige Stücke. die Hotels hingegen haben überall Stege gebaut und dadurch vielfach das Baden überhaupt erst ermöglicht. Außerdem waren sie beliebte Ausflugsplätze, auch ich habe dort gern gegessen. Uferzone war meines Erachtens neben den Hotels immer noch genug geblieben, um der Natur genug Raum zu geben Ich weiß wirklich nicht, ob dieser Rückbau sein musste. Es hätte vielleicht genügt, weitere Bauten zu untersagen.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Tirana

Beitragvon GjergjD » Mi, 14. Jan 2015, 21:12

INUK stoppt die Bauarbeiten an einem 17 stöckigen Komplex nur 10 Meter vom Künstlichen See der Hauptstadt entfernt. Bürger und Umweltschützer hatten protestiert, dass in der Grünzone von Tirana mit Billigung der Lokalverwaltung so ein Riesenbau entstehen sollte.
http://youtu.be/H-Vv8ImnGmU
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4020
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Bausünden in Albanien

Beitragvon shqiptare » Mi, 14. Jan 2015, 21:42

Der Komplex besteht aus 5 Gebauden :bump:
Bild
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
K.A.
Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10
Wohnort: Tirana

Re: Albanien Urlaub 2015

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 01. Jun 2015, 23:52

Lars hat geschrieben:
volkergrundmann hat geschrieben:und auf jedem Camping sitzen schon einige Caravaner.

hoffentlich mit deinem Buch in der Hand :mrgreen:

Das Buch kannst du vergessen, hat nur noch durch die Routen Wert, der bleibt im Wesentlichen auch. Aber die Landschaft der Platzanbieter für Wohnmobile hat sich so krass verändert, dass kaum noch die Hälfte von dem, was ich geschrieben habe, wahr ist.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1900
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste