albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Grenzübergänge

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Grenzübergänge

Beitragvon GjergjD » Mi, 22. Feb 2017, 21:47

Hallo Rob, genau, das ist ein Bild zur Illustration, natürlich hat noch kein Fotoreporter die Baustelle besucht :roll:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergänge

Beitragvon Lars » Do, 23. Feb 2017, 23:08

nein, wohl nicht
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6197
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Grenzübergang Cijevna - Grabom

Beitragvon czn11 » Fr, 17. Mär 2017, 20:10

Kommt man bei Cijevna - Grabom mit dem Fahrrad über die Grenze? Ich gehe davon aus, gemäss den Forumeinträgen von 2016, dass diese Grenze noch nicht offiziel geöffnet ist. Wir möchten von Podgorica nach Grabom. Es braucht dazu keine asphaltierte Strasse, eine paar Meter das Fahrrad schieben ist natürlich ok.
Der alternative Grenzübergang Hani i Hotit - Bozaj bedeutet für uns mehr Kilometer und mehr Höhenmeter.
czn11
New Member
New Member
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 17. Mär 2017, 19:52

Re: Grenzübergang Cijevna - Grabom

Beitragvon GjergjD » Fr, 17. Mär 2017, 21:30

Der letzte Stand ist weiterhin der, dass die Straße über die Grenze zwar durchgehend asphaltiert ist, aber die Baugenehmigung für den Grenzübergang erst kürzlich erteilt wurde. Die Öffnung des Übergangs wird noch sehr sehr lange dauern, in diesem Jahr wird das nichts mehr.
Es ist durchaus möglich, dass man einfach durchfahren kann, aber natürlich illegal. Zu Fuß war das Überwechseln früher schon möglich, es gab jahrelang einen Fußweg, der sogar mit Geländer zum Fluss ausgestattet war. Kontrollen waren bisher eher nicht zu erwarten.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergänge

Beitragvon stickedy » Sa, 18. Mär 2017, 13:53

volkergrundmann hat geschrieben:Exakt, ich bin auch entsetzt über solche unsinnige Gedankenspielereien. Wer einmal die Enge und die Kurven der Straßen von Bar nach Sukobin oder von Ulicinj nach Sukobin bei heftigem Gegenverkehr überlebt hat, der wünscht sich für für die nächsten zwanzig Jahre nur eines dort: Eine ordentliche, vierspurige, einem internationalen Grenzübergang würdige Straßenzuführung! Dasselbe gilt übrigens für die MNE-seitige Zuführung bei Hani Hotit. Die Albaner haben ja an beiden Grenzübergängen bereits weitgehend geleistet, aber MNE nicht!

Montenegro hat doch Podgorica - Han i Hotit bzw. Tuzi - Han i Hotit vor einigen Jahren ausgebaut. Gut, ne Schnellstraße ist das nicht, aber doch schön breit und übersichtlich. Dem Verkehr imgo angemessen.
stickedy
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Grenzübergang Borje-Glloboçice

Beitragvon GjergjD » Sa, 29. Apr 2017, 20:51

GjergjD hat geschrieben:Borje gehört zu den entlegensten Orten im Kreis Kukes. Im Winter war es bisher über Monate nicht erreichbar.

Seit es den Grenzübergang mit Kosovo gibt, schöpfen die Bewohner, die zur Goranischen Minderheit zählen, wieder Hoffnung. Der Ort liegt nur 2,5 km von der Grenze entfernt, dies ist auch die einzige Möglichkeit, den Ort mit dem normalen, nicht zu tief liegenden PKW zu erreichen.
Viel schöner ist es allerdings, diese kurze Strecke zu erwandern, es bieten sich wunderbare Ausblicke in die umliegenden Täler und kaum Höhenunterschiede. Wer aus Kosovo kommt, biegt am Pass 42.010083,20.620519 in der Nähe einer Tankstelle von der Hauptstraße auf den unbezeichneten Schotterweg ab und erreicht nach 1,4 km den Grenzposten, der oft unbewacht ist.
Es gibt nur eine unscheinbare Hütte, keinerlei Schilder, hoheitliche Symbole oder Absperrungen.

Offiziell darf man diese Grenze in der Sommersaison (vom 01.05.-31.10.) von 8:00-11:00 Uhr und von 16:00-19:00 passieren, in der Wintersaison (vom 01.11.-30.04.) von 8:00-10:00 und 14:00-16:00 Uhr.
In der Realität wird dieser Regelung wenig Beachtung geschenkt

Das war 2013.
Unter Beteiligung von viel politischer Prominenz aus Kosovo (sogar Premierminister Isa Mustafa hielt eine Rede) wurden die Arbeiten zur Asphaltierung der Straße zum lokalen Grenzübergang mit Albanien Glloboçicë-Borje gestartet. Diese Straße ist nur 1350 Meter lang und wird 6 Meter breit ausgebaut. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich 55 Tage, die Kosten belaufen sich auf 200.000 EUR. Auf der albanischen Seite ist die Straße auf weiteren 2,6 km ins albanische Dorf Borje geschottert, hier tut sich nichts.
Der Übergang ist von starker lokaler Bedeutung, weil dies die einzige für normale PKW taugliche Straße in das Gora-Dorf ist.
https://goo.gl/maps/kFrDhnNoT7U2
https://www.facebook.com/prizreni.tv/vi ... 539661107/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergang Cijevna - Grabom

Beitragvon GjergjD » Di, 06. Jun 2017, 20:52

GjergjD hat geschrieben:Der letzte Stand ist weiterhin der, dass die Straße über die Grenze zwar durchgehend asphaltiert ist, aber die Baugenehmigung für den Grenzübergang erst kürzlich erteilt wurde. Die Öffnung des Übergangs wird noch sehr sehr lange dauern, in diesem Jahr wird das nichts mehr.
Es ist durchaus möglich, dass man einfach durchfahren kann, aber natürlich illegal. Zu Fuß war das Überwechseln früher schon möglich, es gab jahrelang einen Fußweg, der sogar mit Geländer zum Fluss ausgestattet war. Kontrollen waren bisher eher nicht zu erwarten.

Der noch zu errichtende Grenzübergang ist von Albanien bereits ausgeschildert, man fährt direkt bis an die Grenze, wo aber Betonblöcke mit Erdaufschüttung das passieren unmöglich machen. In Montenegro wird an der Verbreiterung der Straße gearbeitet.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergang Cijevna - Grabom

Beitragvon GjergjD » Sa, 01. Jul 2017, 15:11

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Der letzte Stand ist weiterhin der, dass die Straße über die Grenze zwar durchgehend asphaltiert ist, aber die Baugenehmigung für den Grenzübergang erst kürzlich erteilt wurde. Die Öffnung des Übergangs wird noch sehr sehr lange dauern, in diesem Jahr wird das nichts mehr.
Es ist durchaus möglich, dass man einfach durchfahren kann, aber natürlich illegal. Zu Fuß war das Überwechseln früher schon möglich, es gab jahrelang einen Fußweg, der sogar mit Geländer zum Fluss ausgestattet war. Kontrollen waren bisher eher nicht zu erwarten.

Der noch zu errichtende Grenzübergang ist von Albanien bereits ausgeschildert, man fährt direkt bis an die Grenze, wo aber Betonblöcke mit Erdaufschüttung das passieren unmöglich machen. In Montenegro wird an der Verbreiterung der Straße gearbeitet.


hier noch mal Bilder nachgereicht. Leider wird es noch länger dauern, bis beide Länder den neuen Grenzübergang eröffnen werden.
Die Arbeiten am Gemeinschafts-Kontrollpunkt stehen noch ganz am Anfang (weiter hinten auf dem Gebiet von Montenegro).
Grenze Grabom1.jpg

Grenze Grabom2.jpg

Grenze Grabom3.jpg
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Autobahn zum Grenzübergang Kapshtica (GR-AL)

Beitragvon GjergjD » Do, 13. Jul 2017, 19:28

Der Grenzübergang Kapshtica-Krystallopigi wird morgen am 14.07.2017 von 10:00-14:00 geschlossen. Grund ist die Inbetriebnahme der neuen Autobahn A29 auf der griechischen Seite vom Grenzübergang Krystallopigi über Kastoria nach Siatista.
Wer an der Eröffnungs-Zeremonie teilnehmen möchte, findet sich um 12 Uhr auf der griechischen Seite ein 8)
http://top-channel.tv/lajme/artikull.php?id=359499
http://www.egnatia.eu/page/default.asp? ... 059&pk=807
https://de.wikipedia.org/wiki/Aftokinitodromos_29
Neubaustrecke Kastoria.jpg
Albanien ist damit erstmals direkt mit einer Autobahn in Griechenland verbunden und die Distanz nach Kastoria verkürzt sich durch die neue Trassenführung.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Cannabis-Schmuggel unter Touristen

Beitragvon GjergjD » Sa, 22. Jul 2017, 13:10

Wieder mal Cannabis-Funde unter Touristen an der Grenze nach Mazedonien am Qafë Thana. Nur mal so als Warnhinweis, auch kleine Mengen werden beanstandet :twisted:
Die Albanischen Medien melden einfach jeden Kleinkram im Zusammenhang mit Touristen.
http://top-channel.tv/lajme/artikull.ph ... 116&fundit
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergänge

Beitragvon Lars » Mo, 24. Jul 2017, 2:25

GjergjD hat geschrieben:Die Albanischen Medien melden einfach jeden Kleinkram im Zusammenhang mit Touristen.
http://top-channel.tv/lajme/artikull.ph ... 116&fundit

Mit Namen, Wohnort und Alter :twisted:

Selber Schuld – welcher Idiot nimmt schon was zu rauchen mit, wenn er über die Grenze fährt?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6197
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

kleine Übergänge nach Kosovo

Beitragvon GjergjD » Mi, 16. Aug 2017, 21:11

Während die Zufahrt zum lokalen (und damit für Ausländer offiziell nicht nutzbaren) Grenzübergang Borje-Glloboçice auf der Seite von Kosovo inzwischen fertig asphaltiert wurde https://www.facebook.com/AlEmbassyKosov ... 640632007/ , starten auch die Asphaltierungsarbeiten zum Grenzübergang Shishtavec auf der kosvoarischen Seite (2,2 km). Dort handelt es sich um einen internationalen Übergang und man hat mir von Locals auch versichert, Ausländer könnten ihn passieren (es wäre nett, wenn wir hier auch die Bestätigung von Reisenden erhielten). Auf der albanischen Seite des Grenzübergangs wurde bereits ein touristisches Informationsbüro gebaut.
http://www.kallabak.com/index.php?idm=479&mod=2
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergang Borje-Glloboçice

Beitragvon GjergjD » Do, 05. Okt 2017, 22:28

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Borje gehört zu den entlegensten Orten im Kreis Kukes. Im Winter war es bisher über Monate nicht erreichbar.

Seit es den Grenzübergang mit Kosovo gibt, schöpfen die Bewohner, die zur Goranischen Minderheit zählen, wieder Hoffnung. Der Ort liegt nur 2,5 km von der Grenze entfernt, dies ist auch die einzige Möglichkeit, den Ort mit dem normalen, nicht zu tief liegenden PKW zu erreichen.
Viel schöner ist es allerdings, diese kurze Strecke zu erwandern, es bieten sich wunderbare Ausblicke in die umliegenden Täler und kaum Höhenunterschiede. Wer aus Kosovo kommt, biegt am Pass 42.010083,20.620519 in der Nähe einer Tankstelle von der Hauptstraße auf den unbezeichneten Schotterweg ab und erreicht nach 1,4 km den Grenzposten, der oft unbewacht ist.
Es gibt nur eine unscheinbare Hütte, keinerlei Schilder, hoheitliche Symbole oder Absperrungen.

Offiziell darf man diese Grenze in der Sommersaison (vom 01.05.-31.10.) von 8:00-11:00 Uhr und von 16:00-19:00 passieren, in der Wintersaison (vom 01.11.-30.04.) von 8:00-10:00 und 14:00-16:00 Uhr.
In der Realität wird dieser Regelung wenig Beachtung geschenkt

Das war 2013.
Unter Beteiligung von viel politischer Prominenz aus Kosovo (sogar Premierminister Isa Mustafa hielt eine Rede) wurden die Arbeiten zur Asphaltierung der Straße zum lokalen Grenzübergang mit Albanien Glloboçicë-Borje gestartet. Diese Straße ist nur 1350 Meter lang und wird 6 Meter breit ausgebaut. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich 55 Tage, die Kosten belaufen sich auf 200.000 EUR. Auf der albanischen Seite ist die Straße auf weiteren 2,6 km ins albanische Dorf Borje geschottert, hier tut sich nichts.
Der Übergang ist von starker lokaler Bedeutung, weil dies die einzige für normale PKW taugliche Straße in das Gora-Dorf ist.
https://goo.gl/maps/kFrDhnNoT7U2
https://www.facebook.com/prizreni.tv/vi ... 539661107/


Jetzt laufen auch auf der albanischen Seite die Asphaltierungsarbeiten, zur Zeit im Dorf Borje. Die Hauptgasse im Dorf ist schon befestigt mit Naturstein und Beton.
https://www.facebook.com/fshatiborje/po ... 5627653441
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Stau an der Grenze nach Griechenland

Beitragvon GjergjD » Do, 19. Okt 2017, 8:06

Probleme an der Grenze nach Griechenland, die Zöllner in Griechenland streiken. Die Grenzpolizei informierte Reisende, dass die Abfertigung von Fahrzeugen ausgesetzt ist von heute früh 07:00 bis zum 20.10.2017 07:00. Nur Fußgänger können passieren. :penguin:
https://youtu.be/uthPXzX-lxI
http://shekulli.com.al/doganieret-greke ... -kufitare/

In Kapshtica wird man voraussichtlich bereits heute Abend wieder fahren dürfen

Die griechischen Zöllner protestieren gegen die Rentenreform und für die Erhöhung ihrer Gehälter. Die Grenzpolizei arbeitet jedoch.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergänge

Beitragvon GjergjD » Sa, 04. Nov 2017, 15:01

In Kakavia ist bei den Griechen das Computersystem defekt, und das bereits seit Mitternacht. Nicht EU-Bürger und Fahrzeuge werden nicht abgefertigt ... Keiner weiß, wie lange es noch dauert und den Wartenden reist der Geduldsfaden. Das Problem soll aber auch die anderen Übergänge betreffen!? Auch Politiker und Diplomaten haben schon versucht, sich ein Bild zu machen.
https://youtu.be/IEG-s8wbbqQ
https://youtu.be/ScbPoDviZ2c
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Grenzübergänge

Beitragvon GjergjD » Sa, 04. Nov 2017, 19:38

GjergjD hat geschrieben:In Kakavia ist bei den Griechen das Computersystem defekt, und das bereits seit Mitternacht. Nicht EU-Bürger und Fahrzeuge werden nicht abgefertigt ... Keiner weiß, wie lange es noch dauert und den Wartenden reist der Geduldsfaden. Das Problem soll aber auch die anderen Übergänge betreffen!? Auch Politiker und Diplomaten haben schon versucht, sich ein Bild zu machen.
https://youtu.be/IEG-s8wbbqQ
https://youtu.be/ScbPoDviZ2c


Die Abfertigung wurde provisorisch wieder aufgenommen . Das Problem besteht auch an den griechischen EU-Außengrenzen zu Mazedonien und zur Türkei. https://youtu.be/1Fcdw4SsexM
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Kapshtica

Beitragvon GjergjD » So, 05. Nov 2017, 16:55

Die Lage an der Grenze nach Griechenland hat sich noch nicht entspannt. In Kapshtica ist der Grenzübertritt für Albaner weiterhin nicht möglich. Übernachten die Leute da notgedrungen an der Grenze ?? :shock:
https://youtu.be/zHHBXrQ3ylE
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4030
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste