albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Zahlungsmittel in Ohrid?

Investitionen und Wirtschaftsleben in Mazedonien

Zahlungsmittel in Ohrid?

Beitragvon nevadapaul » Di, 11. Apr 2006, 20:38

Guten Tag alle,
ich möchte in den ersten Maitagen den Ohridsee besuchen und habe darum folgende Fragen:

1. Kann man um den Ohridsee bzw in der Stadt selbst mit Euro bezahlen? Gibt es Bankomaten oder andere Geldausgabeautomaten zur Bargeldbeschaffung? Wie steht der Denar zum Euro?

2. Am Ostufer des Ohridsees, etwa 15 km von Ohrid, gibt es einen Campingplatz mit Bungalows zu mieten. Hat der am 1. Mai schon offen?

Vielen Dank für Eure Hilfe und herzlichen Gruss aus Österreich!

Paul
nevadapaul
Member
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 12. Jan 2005, 18:59
Wohnort: St.Pölten/Österreich

Beitragvon Bejzad » Mi, 12. Apr 2006, 15:48

ich glaube 1 Euro ist 60 Denar und 1 Schweizer Franke ist 40 Denar. Und dort hatt es bestimmt Banknotenwechsel. Leider kann ich dir nicht mehr weiterhelfen.
Bejzad
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: So, 09. Apr 2006, 18:41
Wohnort: Kloten

Oher

Beitragvon ruk » Mi, 12. Apr 2006, 20:00

Hallo Paul!

Soweit ich mich erinnern kann, gibt es in Ohër (Ohrid) Bankomaten bzw. man kann an den Banken Geld per Kreditkarte abheben.

Viele Grüße aus dem Steyrtal!

ruk
ruk
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 03. Nov 2004, 13:34

Beitragvon aaa » Di, 13. Jun 2006, 23:34

hallo paul!

es sollte gar kein problem sein mit euros zahlen zu können! diese währung wird neben dem SCHWEIZER FRANKEN akzepiert.

viel spass dort**!

liebe liebe grüsse
Glaube an Liebe,Wunder und Glück, schaue nach vorn und nie zurück. Tu was du willst und steh dazu,denn dieses Leben lebst nur du!
aaa
Member
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 12. Jun 2006, 21:47

Zahlungsmittel in Ohrid?

Beitragvon tonicek » So, 06. Aug 2017, 18:09

Man kann natürlich mit allem bezahlen - fragt sich nur, zu welchem Kurs umgerechnet wird? Und wer die Fremdwährung umrechnet? Und der, der umrechnet, nimmt natürlich seinen eigenen [Fantasie-] Kurs als Grundlage.

Faustregel ist immer die, mit der Landeswährung zu zahlen, möglichst nicht am Grenzübergang Geld zu wechseln, und erst recht nicht, im Hotel - dort gibt's die schlechtesten Kurse.
tonicek
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 05. Jun 2010, 23:11
Wohnort: CZ - Mélnik / Böhmen


Zurück zu Mazedonien: Wirtschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron