albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Kosovar oder Shqiptar?

Ihre Meinung - Ihre Fragen, die in den anderen Themen nicht Platz haben.

Kosovar oder Shqiptar?

Shqiptar
41
73%
Kosovar
15
27%
 
Abstimmungen insgesamt : 56

Beitragvon skenderbe » So, 12. Aug 2007, 18:50

ALI_BENGALI hat geschrieben:ich wollte nicht mit dem angeben wer bei uns schon war doch ich wollte dir sagen das sidn hier waren und auch über geld gepsrochen haben doch sie erwähnten nie drogen ich habe osgar mein pap mal darauf angesprochen und er sagte nur das es nicht nötig is sowas zu machen weil genug albaner spenden und sonstige organisationen auch der staat amerika aht viel gespendet soviel ich weis aber sheinbar hast du besser informations quellen

spenden sind zwar viele während dem Krieg gegangen, aber sie giengen nicht nur an die UCK sondern an Hilfsoranisationen.
Amerika hat zwar gespendet, aber das gieng auch vorallem an Hilfsorganisationen. Was für die UCK von anderen Ländern gespendet wurde, waren vorallem Kampfausbildungen, so z.B. die Britische spezialeinheit SAS. Die UCK hat auch nicht öffentlich bekannt gegeben, das sie sich zu einem Teil auch durch Drogen Verkauf finanziert haben und es ist auch nicht gerade etwas, was jeder Politiker offen sagen würde. Aber glaub was du willst ich habe persönliche Quellen in meiner Familie die mir berichten konnten, welche Befehle Ramush Haradinaj gegeben hat. Ich will jetzt keines Falls die UCK schlecht machen, da wir ohne diese Frauen und Männer heute wer weiss wo wären, aber die Wahrheit darf man auch nicht verbergen.
Ësht nje gju qe e flasim tanë, ësht nje ven qe e thrasim nanë.
Benutzeravatar
skenderbe
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di, 27. Mär 2007, 16:13
Wohnort: CH - Prishtinë

Beitragvon ALI_BENGALI » So, 12. Aug 2007, 18:58

skenderbe hat geschrieben:
ALI_BENGALI hat geschrieben:ich wollte nicht mit dem angeben wer bei uns schon war doch ich wollte dir sagen das sidn hier waren und auch über geld gepsrochen haben doch sie erwähnten nie drogen ich habe osgar mein pap mal darauf angesprochen und er sagte nur das es nicht nötig is sowas zu machen weil genug albaner spenden und sonstige organisationen auch der staat amerika aht viel gespendet soviel ich weis aber sheinbar hast du besser informations quellen

spenden sind zwar viele während dem Krieg gegangen, aber sie giengen nicht nur an die UCK sondern an Hilfsoranisationen.
Amerika hat zwar gespendet, aber das gieng auch vorallem an Hilfsorganisationen. Was für die UCK von anderen Ländern gespendet wurde, waren vorallem Kampfausbildungen, so z.B. die Britische spezialeinheit SAS. Die UCK hat auch nicht öffentlich bekannt gegeben, das sie sich zu einem Teil auch durch Drogen Verkauf finanziert haben und es ist auch nicht gerade etwas, was jeder Politiker offen sagen würde. Aber glaub was du willst ich habe persönliche Quellen in meiner Familie die mir berichten konnten, welche Befehle Ramush Haradinaj gegeben hat. Ich will jetzt keines Falls die UCK schlecht machen, da wir ohne diese Frauen und Männer heute wer weiss wo wären, aber die Wahrheit darf man auch nicht verbergen.




hmmmm dan is ja ramush zurecht in haag wenn er solche befehle gegeben hat
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)
Benutzeravatar
ALI_BENGALI
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr, 15. Jun 2007, 14:10
Wohnort: TENEQE_CITY

Beitragvon skenderbe » So, 12. Aug 2007, 19:15

ALI_BENGALI hat geschrieben:hmmmm dan is ja ramush zurecht in haag wenn er solche befehle gegeben hat

eigentlich nicht, Haradinaj ist wegen anderen Gründen dort, welche aber hart umstritten sind, jedenfalls bin ich sicher, er hat auch Dreck am Stecken die Frage ist wieviel.
Es gab bis jetzt noch keinen Prozess gegen ihn, wegen der Befehle zum Drogen verkauf, da es niemanden mehr interessiert, weil es ja die einzige Möglichkeit war und nicht nur er gab solche Befehle, sondern sie kamen von ganz oben.
Ësht nje gju qe e flasim tanë, ësht nje ven qe e thrasim nanë.
Benutzeravatar
skenderbe
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di, 27. Mär 2007, 16:13
Wohnort: CH - Prishtinë

Beitragvon gjilanase » Mo, 13. Aug 2007, 12:07

Viktor hat geschrieben:ich muss wohl nichts sagen :lol: ich bin ein grosser Patriot und sehe alle Albaner als meine Landsleute an, ich bin halt so aufgewachsen und habe mehr Zeit in Albanien verbracht als in Kosova, und ich nennen mich nie Kosovar, dass ist serbisch und ich lass mich nicht assimilieren, ich bin ein Albaner aus dem Kosova aber kein Kosovar.

Ich denke dass man das unbedingt ändern sollte.

Wir haben eine Identität nur die wird nicht akzeptiert, 90% der Bevölkerung sind wohl nicht genug in einer Demokratie... :?

so ist es.... :D
gjilanase
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 411
Registriert: Sa, 11. Mär 2006, 16:38

Beitragvon ALI_BENGALI » Mo, 13. Aug 2007, 14:57

gjilanase hat geschrieben:
Viktor hat geschrieben:ich muss wohl nichts sagen :lol: ich bin ein grosser Patriot und sehe alle Albaner als meine Landsleute an, ich bin halt so aufgewachsen und habe mehr Zeit in Albanien verbracht als in Kosova, und ich nennen mich nie Kosovar, dass ist serbisch und ich lass mich nicht assimilieren, ich bin ein Albaner aus dem Kosova aber kein Kosovar.

Ich denke dass man das unbedingt ändern sollte.

Wir haben eine Identität nur die wird nicht akzeptiert, 90% der Bevölkerung sind wohl nicht genug in einer Demokratie... :?

so ist es.... :D



boahhhhhhhhhhhhh VIKTOR das hab ich ja gar nicht gelesen find ich echt hammer wir sidn alle SHQIPTAR udn nix anders ich hasses wenn mich jemand albaner aus moazedonien nennt ihc bin ALBANER aber das mazedonien will ich nicht hören ich hoffe ich werde den tag erleben wo wir alle wieder ein staat sind das ist mein grösster traum
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)
Benutzeravatar
ALI_BENGALI
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr, 15. Jun 2007, 14:10
Wohnort: TENEQE_CITY

Beitragvon jupi » Di, 14. Aug 2007, 21:35

shqiptar und kosovar denke ich ist beides richtig, aber in erster linie bleiben wir alle immer albaner
jupi
Member
 
Beiträge: 84
Registriert: Mi, 18. Jul 2007, 22:34
Wohnort: niederlande

Beitragvon Viktor » Mi, 15. Aug 2007, 7:29

skenderbe hat geschrieben:
ALI_BENGALI hat geschrieben:ich wollte nicht mit dem angeben wer bei uns schon war doch ich wollte dir sagen das sidn hier waren und auch über geld gepsrochen haben doch sie erwähnten nie drogen ich habe osgar mein pap mal darauf angesprochen und er sagte nur das es nicht nötig is sowas zu machen weil genug albaner spenden und sonstige organisationen auch der staat amerika aht viel gespendet soviel ich weis aber sheinbar hast du besser informations quellen

spenden sind zwar viele während dem Krieg gegangen, aber sie giengen nicht nur an die UCK sondern an Hilfsoranisationen.
Amerika hat zwar gespendet, aber das gieng auch vorallem an Hilfsorganisationen. Was für die UCK von anderen Ländern gespendet wurde, waren vorallem Kampfausbildungen, so z.B. die Britische spezialeinheit SAS. Die UCK hat auch nicht öffentlich bekannt gegeben, das sie sich zu einem Teil auch durch Drogen Verkauf finanziert haben und es ist auch nicht gerade etwas, was jeder Politiker offen sagen würde. Aber glaub was du willst ich habe persönliche Quellen in meiner Familie die mir berichten konnten, welche Befehle Ramush Haradinaj gegeben hat. Ich will jetzt keines Falls die UCK schlecht machen, da wir ohne diese Frauen und Männer heute wer weiss wo wären, aber die Wahrheit darf man auch nicht verbergen.


Ich habe auch gehört was Menschen in Peja über Ramush sagen, "Rroft ramushi, na ka perzan kreht shkiet"

ICh glaube nicht dass die UCk sich von Drogen finanziert hatt, dafür gab es einfach zu viele, ich glaube eher dass einige die Situatio ausgenutzt haben umd zimlich grosse Mengen an Drogen über ALbanien oder Kosova zu schmuggeln. Allein aus Deutschland wurden über 15 Mio Euo wöchentlich an die UCk gespendet durch Diasporaalbaner, die UCk hatte genug Cash, glaubt mir, nur einzelne konnten der Gier nicht wiederstehen.

Die UCk ist halt die UCK, eine Gruppierung von Menschen, weis Gott wieviele Albaner sich als UCK ausgaben um das Recht zu bekommen mit Waffen sich zu bereichern, während ich in meiner Familie gefallene UCk Soldaten zu beklagen hab und ehrenhafte Soldate noch heute der UCk bzw. TMK dienen wurde ich selbst von anderen Albaner die sich auch als UCk soldaten ausgaben mit Waffen bedroht weil ich korrekt AUtogefahre bin und denen nicht die Vorfahrt aus einer Nebenstrase gelasen hab, man stelle sich dass mal vor, ich weis nicht was geschehen wäre wenn wir keine Pistole gehabt hätten...den wir waren mitten im Loch von Kosova im Wald.

Ich bin eigentlich zimlich moralisch und stehe für die Gerechtigkeit, nur frage ich mich trotzdem soll man Ramush freigeben dafür heisst es Albaner, Terroristen, Drogendealer Mafiosis, oder sollten wir uns wie Serbien verhalten, den Serbien hatt über 95% aller Kriegsverbrecher nicht ausgeliefrt, dass muss man sich mal vorstellen, 95% aller Anklagen können nicht geahndet werden, weil die Täter fehlen.

Die ganze Wahrheit die nur wir kennen bleibt somit im dunkeln.


Ach ja übrigens, die Schweizer Bevölkerung hatt in IHrer GEschichte noch nie soviel gespendet wie für uns Albaner, mögt ihr euch errinern als 2 ganze Tage die SF eine Spendenaktion gestartet hatt, unglaublich, mir kommen jetzt wirklich fast die Tränen.
Viktor
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51
Wohnort: 2te stock links

Re: Kosovar oder Shqiptar?

Beitragvon Deep » Do, 28. Sep 2017, 15:37

(AL)OVE hat geschrieben:Wie wir alle wissen sind wir Albaner aus für uns ungünstigen geschichtlichen Abläufen nicht vereint. Obwohl wir eine Sprache, eine mehr oder weniger gleiche Kultur, und nicht zu vergessen eine Flagge haben. Nun wird Kosova wahrscheinlich eigenständig und ich nehme leider immer mehr wahr, dass Kosova-Albaner sich als etwas anderes sehen, als dass sie es eigentlich sind, nämlich Albaner. Ich finde es sehr schade für unser Volk, da andere entschieden haben zu welchen Staaten wir gehören und wir uns jetzt teilen und glauben wir seien anders als die anderen Albaner. Dieses einfach hinnehmen was andere uns aufdrängen ist eine riesige Schwäche der Albaner! Dies geschieht meistens nur aus Interessensgründen (EU-Beitritt etc.). Wir fühlen uns durch die Grenzen nicht mehr so zu einander verbunden, wie wir es doch eigentlich sind. Mich interessiert es, wie sich Kosovo-Albaner sehen, als Kosovaren oder als Albaner? Zu dieser Auflösung trägt auch die Änderung der Flagge bei, was eigentlich eine Katastrophe ist! Wie seht ihr die Zukunft? Glaubt ihr wir werden irgendwann nur Nachbarn sein, die einfach die gleiche Sprache sprechen, oder werden wir irgendwann zusammen in einer Familie leben, als Brüder und Schwestern in einem Albanien. Mich als Albaner aus Tetova interessiert dies um so mehr, da das bedeuten würde, dass nicht nur ich, sonder auch meine Kindeskinder nie einen Pass mit dem Doppelköpfigen Adler haben werden, nur eine Sonne, die nicht meine ist und die ich nie akzeptieren werde.



Was habt ihr eigentlich immer für Identitätskrisen ?
Deep
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr, 25. Aug 2017, 17:39

Vorherige

Zurück zu Kosova?!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste