albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Kosovar oder Shqiptar?

Ihre Meinung - Ihre Fragen, die in den anderen Themen nicht Platz haben.

Kosovar oder Shqiptar?

Shqiptar
41
73%
Kosovar
15
27%
 
Abstimmungen insgesamt : 56

Beitragvon Vienna » Di, 12. Jun 2007, 7:55

Jap, auch dann. Schließlich will Kosova ein UNABHÄNGIGER Staat sein, oder will man doch nur ein Anhängsel Albaniens sein? Die identische Fahne würd genau das signalisieren. Man muss sich entscheiden, will man den Zusammenschluss mit Albanien (Chancen unter Null, aber man kann es ja trotzdem als Ziel definieren) oder die UNABHÄNGIGKEIT? Ein unabhängiger Staat hat nunmal auch eine unabhängige Fahne.
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson
Vienna
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27
Wohnort: United Kantons of Switzerland

Beitragvon (AL)OVE » Di, 12. Jun 2007, 8:35

genau das ist falsch vienna! man ist kein anhängsel, man gehört zu albanien. der gedanke, dass kosovo etwas eigenes ist, ist nicht richtig, es ist ein teil des albanischen gebietes und was daraus wurde und wird haben hauptsächlich mal die serben entschieden. und die "internationalen" schaffen eine neue identität, worauf die meisten ungebildeten voll eingehen. das ist aber falsch...

weisst du übrigens was in tetovo an der uni gelehrt wird? dass albaner keine nachfahren der illyrer sind, sondern ein volk dass aus italien kam u.s.w. ich hab dann nicht mehr weiter meinem cousin zugehört, da ich angefangen habe ihn zu beschimpfen und als idioten zu bezeichnen als er mir erzählte, was bezüglich der albanischen geschichte gelehrt wird.

auf jedenfall sieht man hier wieder einen einfluss der "slawen" auf die albaner. solange haben sie versucht die albaner mit gewalt auzurotten und haben dann gemerkt, was für ein tapferes volk wir sind. jetzt versuchts man mit honig um den mund schmieren, die sogenannte diplomatie, und siehe da wir fallen voll drauf rein... da irgendwie der verhandlungstisch nicht so unser ding ist. der unterschied zu früher ist, dass man ohne schule wusste wo albanien seine richtigen grenzen hat, heute glauben pseudo-intelektuelle zu wissen wo diese sind. allein das wissen, dass man uns viel was uns rechtmässig gehört weggenommen hat, sollte doch jedem albaner die augen öffnen...

und es gibt nur eine fahne, das ist der schwarze, doppelköpfige adler auf rotem hintergrund, alles andere ist nicht albanisch, und sollte sich nicht unserer sprache, kultur und traditionen bedienen.
Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Beitragvon skenderbe » Di, 12. Jun 2007, 10:05

(AL)OVE hat geschrieben:genau das ist falsch vienna! man ist kein anhängsel, man gehört zu albanien. der gedanke, dass kosovo etwas eigenes ist, ist nicht richtig, es ist ein teil des albanischen gebietes und was daraus wurde und wird haben hauptsächlich mal die serben entschieden. und die "internationalen" schaffen eine neue identität, worauf die meisten ungebildeten voll eingehen. das ist aber falsch...

weisst du übrigens was in tetovo an der uni gelehrt wird? dass albaner keine nachfahren der illyrer sind, sondern ein volk dass aus italien kam u.s.w. ich hab dann nicht mehr weiter meinem cousin zugehört, da ich angefangen habe ihn zu beschimpfen und als idioten zu bezeichnen als er mir erzählte, was bezüglich der albanischen geschichte gelehrt wird.

auf jedenfall sieht man hier wieder einen einfluss der "slawen" auf die albaner. solange haben sie versucht die albaner mit gewalt auzurotten und haben dann gemerkt, was für ein tapferes volk wir sind. jetzt versuchts man mit honig um den mund schmieren, die sogenannte diplomatie, und siehe da wir fallen voll drauf rein... da irgendwie der verhandlungstisch nicht so unser ding ist. der unterschied zu früher ist, dass man ohne schule wusste wo albanien seine richtigen grenzen hat, heute glauben pseudo-intelektuelle zu wissen wo diese sind. allein das wissen, dass man uns viel was uns rechtmässig gehört weggenommen hat, sollte doch jedem albaner die augen öffnen...

und es gibt nur eine fahne, das ist der schwarze, doppelköpfige adler auf rotem hintergrund, alles andere ist nicht albanisch, und sollte sich nicht unserer sprache, kultur und traditionen bedienen.


muss ehrlich zugeben das mir dein Text sehr gefällt. Er ist sehr patriotisch also genu mein Ding. Zu den Illyrern, Ich bin der Meinung das wir direkte Nachfahren von ihnen sind. Eine These die das Beweist giebt es nicht aber es giebt Thesen um uns Albaner herum.
Das Gebiet der Illyrer war der ungefähre heutige Balkan.
Die Serben, Kroaten, Slowenier, Bosnier, Ungaren und Bulgaren, sind alles Ethnien mit slawischen Wurzeln. Wie wir wissen, kommt die slawische Sprache aus Asien also nicht das gebiet der illyrer.
Wen man sich nur oberflächlich mit den Sprachen beschäftigt, so erkennt man, dass albanisch die einzige Sprache mit einem eigenem Stamm ist.
Also können wir unmöglich von den Italienern kommen, da ihre Sprache aus der lateinischen kommt. Also bleibt ja nichts mehr übrig ausser das die Albaner die Nachfahren der Illyrer sind.

Noch zur Fahne. Ich bin auch dagegen das man sie ändert, aber wir haben keine andere Möglichkeit. Die EU giebt uns alle Vorgaben um ein unabhängiger Staat zu werden und dazu gehört auch eine eigene Staatsflagge zu kreieren. jedoch bin ich der Meinung, dam die Farben Rot und Schwarz beibehalten soll.
Ësht nje gju qe e flasim tanë, ësht nje ven qe e thrasim nanë.
Benutzeravatar
skenderbe
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di, 27. Mär 2007, 16:13
Wohnort: CH - Prishtinë

Beitragvon Armend » Di, 12. Jun 2007, 10:24

Ich bin auch der meinung das die albaner die nachfahren der Illyrier sind doch habe ich mehrmals gehört das die albaner nachfahren des Römischen Reiches (Italiäner) sind.
Eine Vermutung ist das wir Nachfaren von Spartakus sind der damals sich gegen das Römische Reich stellte und von den Römern nach Süditalien zurückgedrungen wurden. Spartakus ging dann mit seiner Armee und seinem Volk mit dem schiff nach Sicilien, aber kann es nicht sein das sie nach Albanien gesegelt waren um dort ein neues lebens anzufangen ??
Athere kur ishte Jeta e bukur !!
Benutzeravatar
Armend
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 1389
Registriert: Di, 05. Jun 2007, 8:36
Wohnort: ...

Beitragvon skenderbe » Di, 12. Jun 2007, 10:47

Armend hat geschrieben:Ich bin auch der meinung das die albaner die nachfahren der Illyrier sind doch habe ich mehrmals gehört das die albaner nachfahren des Römischen Reiches (Italiäner) sind.
Eine Vermutung ist das wir Nachfaren von Spartakus sind der damals sich gegen das Römische Reich stellte und von den Römern nach Süditalien zurückgedrungen wurden. Spartakus ging dann mit seiner Armee und seinem Volk mit dem schiff nach Sicilien, aber kann es nicht sein das sie nach Albanien gesegelt waren um dort ein neues lebens anzufangen ??

nein glaub ich nicht. Die reine Albanische Sprache hat nichts mit der italiennischen gemein. wir haben einige Worte von ihnen übernommen, das ist aber, weil sehr viele Albaner italienisch lernen mussten wegen dem handel den sie betrieben.
Ësht nje gju qe e flasim tanë, ësht nje ven qe e thrasim nanë.
Benutzeravatar
skenderbe
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di, 27. Mär 2007, 16:13
Wohnort: CH - Prishtinë

Beitragvon Viktor » Di, 12. Jun 2007, 12:24

Vienna hat geschrieben:Jap, auch dann. Schließlich will Kosova ein UNABHÄNGIGER Staat sein, oder will man doch nur ein Anhängsel Albaniens sein? Die identische Fahne würd genau das signalisieren. Man muss sich entscheiden, will man den Zusammenschluss mit Albanien (Chancen unter Null, aber man kann es ja trotzdem als Ziel definieren) oder die UNABHÄNGIGKEIT? Ein unabhängiger Staat hat nunmal auch eine unabhängige Fahne.



Kosova braucht keine Identität, 93% haben eine Identität.-............. WARUM WIrd das eigentlich nicht akzeptiert? weder von euch....
Viktor
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51
Wohnort: 2te stock links

Beitragvon Vienna » Di, 12. Jun 2007, 13:23

Leute, geschichtliche Threads über die Abstammung gibt es schon, bringen wir nichts durcheinander.

Außerdem: Es gibt nunmal sowas wie internationale Standards und Normen. Zu diesen gehört auch das ein unabhängiger Staat eine eigene Fahne hat. Bei sehr vielen Ereignissen wird ein Land durch seine Fahne repräsentiert (so zB bei Staatsempfängnisse, in Wien wird zB die Fahne des jeweiligen Landes des Präsidenten der zu Gast ist gehisst).

Somit hat eine Fahne einen gewissen Wiedererkennungsfaktor, weil eine Fahne ein Land repräsentiert. Wenn man jetzt damit anfängt das versch. unabhägnige Staaten die idente Fahne hat, führt man dieses repräsentative Symbol ad absurdum, denn wer von den Aussenstehenden wird dann differenzieren können ob nun Albanien oder der KS zu Gast ist?

Ausserdem hat sich Kosova als multiethnischer Staat definiert. Fair ist das nicht, aber nötig, da man so schneller zur Unabhängigkeit kommt. Als multethnischer Staat kann man nunmal nicht unter der bekannten albanischen Fahne existieren, wär ja unfair den anderen Ethnien gegenüber, würde es gleich heißen und der Prozess der Unabhängigkeit würde sich dämliche Diskussionen darüber weiter verzögern.

Viele von euch vergessen das es hier um Millionen von Schicksale geht, deren Leben und Position sich hoffentlich verbessern wird sobald die Unabhängigkeit da ist.

Wenn der repräsentetiven Herren des KS auch nur annähernd so kleinlich wären wir ihr hier, dann würde Kosova auch noch in 99 Jahren nicht unabhängig sein und das Leben würde sich in keinster Weise verbessern.
Glücklicherweise ist den Herren aber anscheinend die schnellstmögliche Unabhängigkeit wichtiger als den ganzen Prozess wegen dämlicher Polemik & Symbolen zu verlängern.
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson
Vienna
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27
Wohnort: United Kantons of Switzerland

Beitragvon Toni_KS » Di, 12. Jun 2007, 15:05

Du hast recht (AL) ove, man versucht wieder einmal die Albaner zu zerstückeln. Als wären wir nicht genug zerstückelt. Wir sind ohnehin ein kleines Volk im Balkan, im Gegensatz zu den „Slawen“. Shqipëtarët sind „noch“ der einzig illyrisch- pelasgische Stamm der überlebt hat. Wenn wir weiter albanisch Sprechen und Singen wollen, dann müssen wir unbedingt zu unseren Wurzeln halten. Der Verhandlungstisch war nie unser Ding, weil an einem Verhandlungstisch muss man ohne Herz und ohne Seele sitzen und man muss mit allem Wasser gewaschen sein.

Wir dürfen diese neue Kosova-Flagge nicht zu persönlich nehmen, denn ich bin mir sicher die UNO wird das mehr oder weniger durchsetzten. In der Kosovapolitik geht es schon lange nicht mehr um Albaner!
Ich finde wir Albaner denken und planen immer nur kurzfristig und das meiner Meinung zufolge ist unsere grösste Schwäche. Die „Slawen“ haben dagegen langfristige Pläne gemacht, bezüglich der Albaner. Ich meine sie haben ein Menge erreicht, sie haben uns zerstückelt und uns in X-Länder verteilt und X- Millionen vertrieben, bis nach Türkei, unsre Geschichte gefälscht, uns Heimatlos und Herkunftslos gemacht und das anhand Mythologien. Das erschrecklichste daran ist, Europa hat es ihnen das abgekauft, zugelassen und sogar sie unterstützt. Sie waren in der Lage, in der 90ger Jahren, in einer so „modernen“, „ hoch zivilisierten“ und ach so „friedlichen“ Europa, x- tausende Meschen zu massakrieren und konnten es mir einer blödsinnigen Schacht rechtfertigen, die sowieso mit einer Niederlage endete. Ich weiss nicht, was ich noch vom Europa erwarten soll. Und Kusho meint wir sollen uns damit abfinden und mit ihnen eine innere Lösung finden. Mit Kosova haben wir einen so genannten Pyrrhussieg erzielt, dass bedeutet ein Sieg, der so verlustreich für uns war, dass wir mittelfristig keine Sieger mehr sind. Das Pyrrhus noch dazu Illyrer war, wundert mich das gar nicht…;-) Das nur so nebenbei!

TUNGi
Benutzeravatar
Toni_KS
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 842
Registriert: Mi, 04. Apr 2007, 22:07
Wohnort: KS / CH

Beitragvon Viktor » Di, 12. Jun 2007, 18:55

Vienna hat geschrieben:Leute, geschichtliche Threads über die Abstammung gibt es schon, bringen wir nichts durcheinander.

Außerdem: Es gibt nunmal sowas wie internationale Standards und Normen. Zu diesen gehört auch das ein unabhängiger Staat eine eigene Fahne hat. Bei sehr vielen Ereignissen wird ein Land durch seine Fahne repräsentiert (so zB bei Staatsempfängnisse, in Wien wird zB die Fahne des jeweiligen Landes des Präsidenten der zu Gast ist gehisst).

Somit hat eine Fahne einen gewissen Wiedererkennungsfaktor, weil eine Fahne ein Land repräsentiert. Wenn man jetzt damit anfängt das versch. unabhägnige Staaten die idente Fahne hat, führt man dieses repräsentative Symbol ad absurdum, denn wer von den Aussenstehenden wird dann differenzieren können ob nun Albanien oder der KS zu Gast ist?

Ausserdem hat sich Kosova als multiethnischer Staat definiert. Fair ist das nicht, aber nötig, da man so schneller zur Unabhängigkeit kommt. Als multethnischer Staat kann man nunmal nicht unter der bekannten albanischen Fahne existieren, wär ja unfair den anderen Ethnien gegenüber, würde es gleich heißen und der Prozess der Unabhängigkeit würde sich dämliche Diskussionen darüber weiter verzögern.

Viele von euch vergessen das es hier um Millionen von Schicksale geht, deren Leben und Position sich hoffentlich verbessern wird sobald die Unabhängigkeit da ist.

Wenn der repräsentetiven Herren des KS auch nur annähernd so kleinlich wären wir ihr hier, dann würde Kosova auch noch in 99 Jahren nicht unabhängig sein und das Leben würde sich in keinster Weise verbessern.
Glücklicherweise ist den Herren aber anscheinend die schnellstmögliche Unabhängigkeit wichtiger als den ganzen Prozess wegen dämlicher Polemik & Symbolen zu verlängern.


Papiere und Entscheidungen über die Albaner von nichtAlbaner können sagen und schreiben was Sie wollen, wir bleiben Albaner.

Das Kosova kann solange die EU über Kosova regiert von mir aus auch eine Gurke auf der Flagge haben, aber wenn wir selbst über uns Bestimmen, dan wird ein Doppelkopfadler auf der Flagge sein, mit Zusätzen natürich, da nicht 2 Staaten die gleiche Flagge haben können, das ist ja klar aber ein Doppelkopfadler wird drauf sein.

Und Kosova ist alles andere als Multiethnisch, bei einer ethnischenMehrheit von 93% ist kein Gebilde Multiethnisch, weder in der Chemie, noch in der Physik, noch in der Politik....und das hatt absolut nicht mit fairzu tun, sondern mit Unrecht und recht..



Ps. Urteile nicht über "Herren" wenn du nicht mal die Chanceerhalten hast die zu wählen...
Viktor
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51
Wohnort: 2te stock links

Beitragvon Jenny21 » Di, 12. Jun 2007, 19:54

ich habe gehört das kosovo nicht mehr die flagge mit dem doppelköpfigen adler behält sondern eine eigene flagge bekommt stimmt das?? lg
Benutzeravatar
Jenny21
Member
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo, 11. Jun 2007, 12:19
Wohnort: simmerath

Beitragvon Darleen17 » Di, 12. Jun 2007, 19:57

Auch hier wieder der Hinweis, die Suchfunktion zu benutzen, dazu gibt es auch schon Threads :wink: :P
Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Beitragvon Vienna » Di, 12. Jun 2007, 22:39

Viktor hat geschrieben:Das Kosova kann solange die EU über Kosova regiert von mir aus auch eine Gurke auf der Flagge haben, aber wenn wir selbst über uns Bestimmen, dan wird ein Doppelkopfadler auf der Flagge sein, mit Zusätzen natürich, da nicht 2 Staaten die gleiche Flagge haben können, das ist ja klar aber ein Doppelkopfadler wird drauf sein.

Na also, da kommt man doch auf einen Nenner. Hat doch niemand gesagt das kein Doppelkopfadler drauf sein darf, lediglich das sie nicht (wie hier gefordert) ident mit der Fahne Albaniens sein darf. Österreich und Lettland haben ja auch ähnliche Fahnen (Österreich rot-weiß-rot, alle 3 Balken gleich breit, Lettland dunkelrot-weiß-dunkelrot, wobei die roten Balken etwas breiter sind als der Weiße)

Viktor hat geschrieben:Und Kosova ist alles andere als Multiethnisch, bei einer ethnischenMehrheit von 93% ist kein Gebilde Multiethnisch, weder in der Chemie, noch in der Physik, noch in der Politik....und das hatt absolut nicht mit fairzu tun, sondern mit Unrecht und recht..

Das hab ich doch gesagt? Tatsache ist aber das sich Kosova als MULTIETHNISCH definiert hat, genauso steht es im Plan von Athasahaari, dem auch die Kosova-Vertreter zugestimmt haben. Ich bin auch der Meinung dass das nicht so ist, aber man muss sich nunmal an Einigungen orientieren und halten.

Viktor hat geschrieben:Ps. Urteile nicht über "Herren" wenn du nicht mal die Chanceerhalten hast die zu wählen...

Das versteh ich nicht... was willst du damit sagen?
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson
Vienna
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27
Wohnort: United Kantons of Switzerland

Beitragvon (AL)OVE » Mi, 13. Jun 2007, 8:10

in der schweiz leben 21% ausländer, etwa 10% sind noch eingebürgert. dass heisst jeder dritte ist nicht schweizer, trotzdem haben wir gar nichts zu sagen (politisch). und auf eine multiethnische fahne haben wir erst recht keinen anspruch (noch nicht wenn man sich die demographischen zahlen der schweiz anschaut, kommt das vielleicht noch).

auf jedenfall sollten diese 7% keinen anspruch auf höhere posten in verwaltung haben. lediglich sollen sie das recht auf arbeit haben und in würde und sicherheit leben können, das reicht vollkommen! ansonsten ist ja serbien nicht sehr weit, ich bin sicher die albaner sammeln geld für den abtransport... multiethnisch, so ein witz! mit 30% wiedersetzt sich die schweiz gegen so ein wort, und wir mit 7% müssen wir uns als "multiethnisch" definieren lassen!

ach, die flagge könnte man ja ähnlich machen, dunkleres rot mit adler... gemäss vienna -> lettland und österreich, wär doch ne gute idee?
Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Beitragvon skenderbe » Mi, 13. Jun 2007, 10:02

Leute bleiben wir mal realistisch.
Ihr habt schon gesagt, das wir nicht mulitethnisch sind. Was glaubt ihr also, was nach der unabhängigkeit passiert?
Ich bin der Meinung der anteil der Serben wird sinken, auch wen in Athisaaris Plan den Schutz der ethnischen Minderheiten vorsieht.
Die Serben bleiben doch nur deshalb bei uns, weil sie immer noch anspruch auf unser Land haben wollen und wen wir unabhängig sind, haben sie keinen Grund mehr hier zu bleiben. Also ich glaube nicht das man die ethnischen Minderheiten so sehr in der Fahne berücksichtigen muss, da sie eh sinken werden.
Gester lief auf TV21 eine Sendung zur neuen Fahne, da wurden dann auch viele Beispiele von Künstlern vorgestellt, welche sich in den meisten Fällen am doppelköpfigen Adler orrientieren. Viele davon, hatten sehr viel ähnlichkeit mit der albanischen Fahne.
Ich bin auch der Meinung, wir brauchen den Adler in unserer Fahne, aber ich denke da eher wie Monteneggro. die haben auch den Zweiköpfigen Adler nur anders gezeichnet. Ich denke wir sollten eine etwas andere Form für unseren Adler wählen und darf trotzdem noch viel ähnlichkeit mit dem albanischen haben. Schliesslich ist das Symbol und die Bedeutung das selbe, nur das es etwas angepasst wird.
Ësht nje gju qe e flasim tanë, ësht nje ven qe e thrasim nanë.
Benutzeravatar
skenderbe
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di, 27. Mär 2007, 16:13
Wohnort: CH - Prishtinë

Beitragvon Vienna » Mi, 13. Jun 2007, 11:09

Ob es 2% sind oder 40% Ausländeranteil spielt absolut keine Rolle wenn sich ein Staat selber als multiethnisch definiert, was im Fall Kosova gefordert wurde und dem auch die Kosovavertreter zugestimmt haben. Um es mal etwas drastischer zu sagen damit ich mich nicht ständig wiederholen muss: Ob das gut oder schlecht ist, ob fair oder unfair, ist jetzt sch...egal, Tatsache ist das sich Kosova als multiethnisch definiert hat und sich jetzt daran orientieren muss. Ob 25% Auländer in der Schweiz weniger zu sagen haben als die 7% in Serbien (was übrigens nicht stimmt, Franzosen, Italiener und Deutsche haben doch einen beträchtlichen Einfluss. Die Albaner haben keinen), spielt doch keine Rolle. Man muss sich an Tatsachen orientieren, und eine dieser Tatsachen ist nunmal das sich ein unabängiger Staat Kosova per Verfassung als multiethnisch definieren würde.
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson
Vienna
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27
Wohnort: United Kantons of Switzerland

Beitragvon Toni_KS » Do, 14. Jun 2007, 7:51

Das ist vielleicht nicht der richtige thread, um über die neu aufgestellten Kriterien der Kosova-Flagge zu diskutieren.
Aber habt ihr euch schon darüber schlau gemacht. Ich finde das ist eine Frechheit. Ich akzeptiere „Multikulti“ schon, aber alles hat irgendwo seine Grenzen. Sie haben uns bei diesen Kriterien nichts übrig gelassen, weder unsren Adler noch die Farben „kuq e zi“! Ich weiss nicht was für eine Kultur die Kosova noch widerspiegeln soll, die UNO vielleicht?! Ich hoffe sie finden irgendwo in einem Geschichtsbuch das dardanische Symbol und können dies auch belegen, denn nur dies könnte ich noch akzeptieren. Ich dachte die Albaner hätten mehr oder weniger dieses Land befreit, nicht das etwas gegen unsere Minoritäten habe, sie sind alle „Willkommen“! Nur die Serben sind die einzigen die blödsinnige Forderungen stellen, am Schluss garantiert Ihnen der Ahtisaari- Plan mehr Rechte als den Albanern und dieses Modell existiert meines Wissens nirgendwo. Man experimentiert mit uns, wie mit den Laborraten und nur unser Volk im Europa darf von Selbstbestimmungsrecht kein gebrauch machen. Stellt euch vor sogar die Ashkali und die Roma halten zu ihrer Nationalität, und wir Albaner stellen unsere eigene Identität in Frage und kommen hier mit Kosovar und so einem Schwachsinn. Wie tief wollen wir noch sinken, frag ich euch?!

Ich habe bis vor kurzen Albin Kurti auch nur für einen Scherz gehalten, aber der Mann hat wöllig recht: „Erdhë krejtë bota dhe na nxorri prejë botës!“ Dieser Satz hat was an sich!
Benutzeravatar
Toni_KS
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 842
Registriert: Mi, 04. Apr 2007, 22:07
Wohnort: KS / CH

Beitragvon Gentleman » Do, 14. Jun 2007, 21:36

@Toni_KS

gute Einstellung, bin voll deiner Meinung. Über Albin Kurti hatte ich anfangs auch ne schlechte Meinung, weil er mir kommunsitisch und wie ein absoluter Linker erschien.
http://www.ecn.org/kosova/AKurti.jpg

Jedoch seit ich seine Meinung wirklich gehört habe, gefällt mir seine Ideologie sehr.

http://www.youtube.com/watch?v=SZhlbm3Vwys

http://video.google.de/videoplay?docid= ... tevendosje
Gentleman
Member
 
Beiträge: 63
Registriert: So, 27. Mai 2007, 16:50

Beitragvon Viktor » Fr, 15. Jun 2007, 10:58

Toni_KS hat geschrieben:Das ist vielleicht nicht der richtige thread, um über die neu aufgestellten Kriterien der Kosova-Flagge zu diskutieren.
Aber habt ihr euch schon darüber schlau gemacht. Ich finde das ist eine Frechheit. Ich akzeptiere „Multikulti“ schon, aber alles hat irgendwo seine Grenzen. Sie haben uns bei diesen Kriterien nichts übrig gelassen, weder unsren Adler noch die Farben „kuq e zi“! Ich weiss nicht was für eine Kultur die Kosova noch widerspiegeln soll, die UNO vielleicht?! Ich hoffe sie finden irgendwo in einem Geschichtsbuch das dardanische Symbol und können dies auch belegen, denn nur dies könnte ich noch akzeptieren. Ich dachte die Albaner hätten mehr oder weniger dieses Land befreit, nicht das etwas gegen unsere Minoritäten habe, sie sind alle „Willkommen“! Nur die Serben sind die einzigen die blödsinnige Forderungen stellen, am Schluss garantiert Ihnen der Ahtisaari- Plan mehr Rechte als den Albanern und dieses Modell existiert meines Wissens nirgendwo. Man experimentiert mit uns, wie mit den Laborraten und nur unser Volk im Europa darf von Selbstbestimmungsrecht kein gebrauch machen. Stellt euch vor sogar die Ashkali und die Roma halten zu ihrer Nationalität, und wir Albaner stellen unsere eigene Identität in Frage und kommen hier mit Kosovar und so einem Schwachsinn. Wie tief wollen wir noch sinken, frag ich euch?!

Ich habe bis vor kurzen Albin Kurti auch nur für einen Scherz gehalten, aber der Mann hat wöllig recht: „Erdhë krejtë bota dhe na nxorri prejë botës!“ Dieser Satz hat was an sich!


Wir sagen Ja, obwohl wir die OPfer der Serben sind sagen wir JA, gebt den Serben mehr Rechte alls anderen anderen Bürger Kosovas...

Wir sagen ja, nennt es multietrhnisch obwohl wir für Kosopva unser :-) aufgerissen haben und unser Leben dafr gegeben haben, albaniches Blut floss für das Kosova nicht amerikanisches, albanisch Frauen wurden vergewaltigt nicht amerikanische. oder europäische und albanische Kinder wurden ermordet.

Wir sagen immernoch JA...

Und was kommt am schluss? Kosova wird so hart gefickt dass die Leute vor der neuen REalität starr werden..

Wir haben Geduld gezeigt, wir haben integration und zusammenarbeit mit den Serben gezeigt, wir sind die Opfer, ..... udn langsam aber sicher hab ich dass Gefühl dass das nicht reicht...

Mit diesem Verhalten zeigen wir nicht wie gut unser Volk ist, nein wie es aussieht zeigen wir mit diesem Verhalten der WELT: IHr könnt tu und machen was ihr wollt... ihr seid ja die EU..

Und wenn wir uns währen sind wir die Terroristen....

kein links und kein rechts....



Serbien bekommt die Chnace für eien EU-BEitritt!

Serbien liefert keine Kriegsverbercher aus, oder warum werden wohl in Serbien Polizisten wegen MOrd an ALbanern verurteilet???
? Weil sie nicht in DenHaag sitzen, viele vergessen dass es nicht heisst: Serbien liefrt Mladic nicht aus, es heisst: SERBIEN liefert Kriegsverbrecher nicht aus, und dass sind alle gemeint, Mladic unter anderem.

Show und Scheizze

Deutschland verlängert den Truppeneinsatz... was heisst das wohl!?!?
Werden wir jetzt gezwungen gegen deutsche zu kämpfen damit wir die Selbstbestimmung und Freiheit erlangen!?!?

Werden wir die neuen KUrden mitten in Europa!?!?


Ja, dass geht heftig durch den Magen.....
Viktor
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51
Wohnort: 2te stock links

Beitragvon (AL)OVE » Fr, 15. Jun 2007, 11:15

ich krieg langsam auch ne krise! dieser kurti ist ein intelligenter mann! er spricht aus, was unser recht ist.

zuerst war ich irgendwie mit dem arthisaari plan einverstanden, weil ich dachte, es sei eine unterstütung für kosova. eine art ausbildung zur staatsführung, damit es sich dann ganz selber verwalten und führen kann, doch jetzt finde ich den plan absolut nicht akzeptabel!

dieser multiethnische kak geht mir sowas von auf die nerven! muss sich ein land nach 7% der bevölkerung richten? nach diesen 7%, die vor 8 jahren einen mörder unterstützt haben und sich darüber gefreut haben, dass albaner getötet werden? diese verdammte 7% die gegen die selbständigkeit sind!

kosova hat sich nicht so definiert, sonder wurde so definiert, was wieder heisst dass albaner einen scheizzdreck zu sagen haben!

ich bin der meinung die vetevendosje vertritt, nämlich ein referendum soll darüber entscheiden ob kosova unabhängig wird oder nicht. denn demos von demokratie bedeutet VOLK, und das will ja die unmik eigentlich lehren, demokratie... also ist so eine entscheidung die einzig demokratische und richtige...

kurti und co. sind nicht radikal, sie sagen was wahr ist! darum haben sie auch so einen zulauf.
Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Beitragvon Viktor » Fr, 15. Jun 2007, 11:44

Ich will noch was hinzufügen:

Kosova soll Multiethnisch sein, schön..... doch warum teilt man alle Serben und giebt Ihnen mehr Rechte als allen anderen Bürger?

Warum fördert man nicht die Solidarität zu diesem Multiethnischen Kosova?!?


Die Serben, die Täter bekommen alle und plus zusätzliche Rechte, warum? Weil 2004 mal paar Kirchen kaputt gingen...


Die Albaner die über 20 Jahre unter dem serbischen Joch standen, bekomme nicht mal das Recht auf ihre eigene Identität, nein, man verlangt etwas anderes zu sein, etwas was nur in den Köpfen irgendwelchen fremden Franzosen und Deutschen existiert, von irgendwelchen Leuten die rein gar keinen bezug zu Kosova haben.

Wir sollen nichtAlbaner sein, und wenn wir doch Albaner bleiben dann stehen wir allein...


DAs alles ist mir nichts neues, mir war schon früh klar wass wir dafür einstecken müssen weil ich der Meinung war dass wir 100% die unabhängigkeit erreichen mit hilfe der EU und USA.
Viktor
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51
Wohnort: 2te stock links

VorherigeNächste

Zurück zu Kosova?!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast