albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Veranstaltungskalender
Postkarten
Quiz

-
Forumstools
Erweiterte Suche
 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Vergewaltigung in Kosovo

Ihre Meinung - Ihre Fragen, die in den anderen Themen nicht Platz haben.

Vergewaltigung in Kosovo

Beitragvon Tetovamus » Di, 28. Feb 2006, 22:01

:lol:
Ich hab gehört das kinder in kosovo nie vergewaltig werden und nicht so wie anderen länder
und das finde ich an kosovo gut.
iCH glaub das trauen sich die alabner nicht weil sie dan sofort erschossen werden.

oder habt ihr gehört das es kindervergewaltigung gab ?
in Kosovo
Glauben Sie mir: der Staat ist immer da, wenn er Sie braucht.
Tetovamus
Member
 
Beiträge: 15
Registriert: Di, 28. Feb 2006, 21:44
Wohnort: Deutschland - Tetova

Beitragvon Darleen17 » Di, 28. Feb 2006, 22:06

Ob es das gibt oder nicht, mag ich nicht zu beurteilen, aber ich finde sowieso, so etwas darf es in keinem Land geben. Die Leute sind so krank, die soetwas machen oder auch nur dran denken. Ich finde, so etwas darf nicht passieren, nicht nur aus dem Grund, daß man Angst hat, dann erschossen zu werden, sondern einfach weil es der menschliche Verstand es überhaupt nicht in Erwägung ziehen sollte.
Kranke, geistesgestörrte Menschen in meinen Augen, mit denen sollte man auch kein erbahmen haben, aber hier in Deutschland beispielsweise wird denen ja noch der Weg auf juristischer Seite dafür geebnet. Milde, zum Teil überhaupt keine Strafen, ich finde, dieses Verbrechen wird noch sehr stiefmütterlich behandelt. Leider!!!
Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6235
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 13:35

Beitragvon fabienne » Di, 28. Feb 2006, 22:09

ich denke, das wird nur nicht publik gemacht. mein freund meint auch, es gäbe keine ;-) in albanien.
an solche märchen kann ich nicht glauben. bezüglich der vergewaltigungen wäre das zu schön, um wahr zu sein. :(
"Es ist egal, was du bist, hauptsache ist, es macht dich glücklich."
Farin U.
Benutzeravatar
fabienne
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
 
Beiträge: 1700
Registriert: So, 04. Jan 2004, 23:37
Wohnort: Hamburg meine Perle

vergewaltigung in Kosova

Beitragvon Tetovamus » Di, 28. Feb 2006, 22:15

Ich galaub auch das ;-) gibt aber keine
Kindervergewaltiger das gibt es nicht in albanien
was bdeutet das THEMA WIRD VERSCHOBEN
Glauben Sie mir: der Staat ist immer da, wenn er Sie braucht.
Tetovamus
Member
 
Beiträge: 15
Registriert: Di, 28. Feb 2006, 21:44
Wohnort: Deutschland - Tetova

Beitragvon Mirso Peja » Di, 28. Feb 2006, 22:29

Ob es Kindervergewaltiger unter Albanern gibt, kann man nicht so einfach beurteilen. Ich persönlich habe aber noch nie gehört, dass es in KS Vergewaltiger gibt, von den Geschehnissen im Krieg abgesehen.
Außerdem bezweifle ich, dass solche Taten vertuscht werden, wie man es z.B. mit Homosexualität macht. Wenn eine Person vergewaltigt wird, kann man der betroffenen Familie doch nicht zumuten, über den Vorfall zu schweigen. Der Übeltäter wird ausfindig gemacht und die ganze Gesellschaft würde davon Wind kriegen.

ps: Ein Thread wird verschoben, wenn er nicht in das Thema passt.
Mirso Peja
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 273
Registriert: Sa, 24. Dez 2005, 20:01
Wohnort: WUPPERTAL

Danke

Beitragvon Tetovamus » Di, 28. Feb 2006, 22:38

Danke :)
Für die erklärung
Glauben Sie mir: der Staat ist immer da, wenn er Sie braucht.
Tetovamus
Member
 
Beiträge: 15
Registriert: Di, 28. Feb 2006, 21:44
Wohnort: Deutschland - Tetova

Beitragvon Estra » Do, 02. Mär 2006, 13:05

Hallo,
da muss ich euch wohl eine Illusion nehmen... Es gibt leider auch in Kosova Kindsvergewaltigungen wie überrall auf der Weltund zwar sind die meistens innerhalb der Familie, zB ein Onkel oder Cousin usw. Die Kinder haben fast keine Chance, dass es rauskommt, da der Druck so enorm ist die ganze Familie zu zerstören. Vorallem auch Kinder von Minderheiten wie den Romas sind da wohl noch mehr betroffen, da ihnen noch weniger geglaubt wird. Wer würde sich da überhaupt den Kindern annehmen und sie in der Zukunft vor Übergriffen bewahren, es fehlt an den nötigen Institutionen und Fachleuten.
Gruss Estra
Estra
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 4003
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 23:27

Beitragvon JS » Do, 02. Mär 2006, 13:23

Kindervergewaltigung gibt es überall auf der Welt.

Nur dass im Westen darüber in den Medien geschrieben wird. Ich kann mir vorstellen, dass wenn es auf dem Balkan geschieht, und das Kind etwas sagt (was nicht selbstverständlich ist, denn solche Leute bedrohen das Kind ja psychisch und physisch), es untereinander geregelt wird.

Es wird bestimmt nicht an die grosse Glocke gehängt. Da ich mir vorstellen kann, dass von diesem Dreck der dem Kind angetan wird, leider auch am Kind kleben bleibt.

Und wenn man dieses Unrecht laut herumposaunen würde, dann würde das Getuschel, Gerede usw. beginnen.

;-), Lesben, Aids, gibt es im Fall auch auf der ganzen Welt.
JS
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 18:18

Beitragvon Illyrian^Prince » Do, 02. Mär 2006, 15:27

JS hat geschrieben:Kindervergewaltigung gibt es überall auf der Welt.

Nur dass im Westen darüber in den Medien geschrieben wird. Ich kann mir vorstellen, dass wenn es auf dem Balkan geschieht, und das Kind etwas sagt (was nicht selbstverständlich ist, denn solche Leute bedrohen das Kind ja psychisch und physisch), es untereinander geregelt wird.


Du kennst dich ja mit jedem Balkanvolk perfekt aus :roll:
Shqiperia autoktone, Amanet i Gjergj Kastriotit Skenderbeut
http://www.albania.al
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3276
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 18:35
Wohnort: Kumanove/Albanien

Beitragvon JS » Do, 02. Mär 2006, 16:01

Illyrian^Prince hat geschrieben:
JS hat geschrieben:Kindervergewaltigung gibt es überall auf der Welt.

Nur dass im Westen darüber in den Medien geschrieben wird. Ich kann mir vorstellen, dass wenn es auf dem Balkan geschieht, und das Kind etwas sagt (was nicht selbstverständlich ist, denn solche Leute bedrohen das Kind ja psychisch und physisch), es untereinander geregelt wird.


Du kennst dich ja mit jedem Balkanvolk perfekt aus :roll:



Dass habe ich nie behauptet.

Ich kann mir vorstellen…ist nicht definitiv, absolut.

Ich kann mir vorstellen, bedeutet, dass ich es mir vorstellen kann, dass es so ist, weil…usw.

Ich kann mir vorstellen…lässt Raum offen, für Einwände, andere Meinungen

...Prinz.
JS
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 18:18

Beitragvon Valon » Do, 02. Mär 2006, 16:54

Ich weiss nur das in KS die Prostitution gestiegen ist.
Aber die meisten betroffenen sind Frauen aus Serbien,
Ungarn, Moldavien, Russland usw. aber keine Albanerinnen.
Oder sehr, sehr wenige. Das mit der Kindervergewaltigung
keine Ahnung habe mal irgendwo gelesen das eine 18- jährige
von einem alten Greiß vergewaltigt wurde ca. 2 Tage nach ihrer
Hochzeit soll es gewesen sein. Ihr eigener Mann hat sie so zu
sagen "verkauft" solche Leute gehören unter dem Fadenkreuz
der A.K. 47. :wink:
If you love something let it go, if it comes back to you it is yours. If it doesn't, it never was...
Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 21:52
Wohnort: Mitrovicë/Kosovë

Beitragvon lupo-de-mare » Fr, 03. Mär 2006, 23:29

fabienne hat geschrieben:ich denke, das wird nur nicht publik gemacht. mein freund meint auch, es gäbe keine ;-) in albanien.
an solche märchen kann ich nicht glauben. bezüglich der vergewaltigungen wäre das zu schön, um wahr zu sein. :(


Langsam werden hier Einige Realisten :D
Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
Jean-Jacques Rousseau, Schweizer Philosoph, 1712-1778

Gruss lupo
Benutzeravatar
lupo-de-mare
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 348
Registriert: So, 01. Feb 2004, 22:44
Wohnort: München

Beitragvon Viktor » Sa, 04. Mär 2006, 4:21

lupo-de-mare hat geschrieben:
fabienne hat geschrieben:ich denke, das wird nur nicht publik gemacht. mein freund meint auch, es gäbe keine ;-) in albanien.
an solche märchen kann ich nicht glauben. bezüglich der vergewaltigungen wäre das zu schön, um wahr zu sein. :(


Langsam werden hier Einige Realisten :D



Ja es hängt wirklich damit zusammen wie es vom Staat erfasst wird, welche Institutionen der Staat erstellt hat...ect

Aber es is auch so, dass bei Vergewaltigung
mit 100% sicherheit mit dem Tod zu rechnen is, das is klar..wenns raus kommt, oder es wird vertuscht und man wird sozusagen zwangsverheiratet so à la: du wolltest die knallen, dan steh zu deiner Verantwortung

Aber is glaub ein grosses Problem überall auf der Welt.

Und gott sei DAnk der Prostitution!! NIcht alle bekommen eine ab 8)
und wen man seit 10 Jahren keine Flachgelegt hatt, dan bekommt der glaub schon langsam psychische Störugen und kommt auf den Gedanken eine zu vergewaltigen.....
Viktor
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 18:51
Wohnort: 2te stock links

Beitragvon lupo-de-mare » Sa, 04. Mär 2006, 9:43

Viktor hat geschrieben: dan bekommt der glaub schon langsam psychische Störugen und kommt auf den Gedanken eine zu vergewaltigen.....


Ich glaube nicht, das normale Menschen mit dem Respekt vor Anderen, eine Frau vergewaltigen können. Selbst wenn sie besoffen sind, wäre da noch eine Hemm Schwelle. Es sind nun mal aus Gründen, wie immer "Gestörte".

Peinlich wird es aber wie in Frankreich, wenn Arabische Gruppen, zum vergewaltigen, regelrecht die Ausländer Siedlungen unsicher machen. Durchaus eine falsche ähnliche Einstellung, haben ja auch Kurden Gangs, wenn Frauen freizügig herumlaufen. Mit Albanern hat das aber ziemlich wenig zu tun, wobei es überall in der Welt Ausnahmen gibt.
Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
Jean-Jacques Rousseau, Schweizer Philosoph, 1712-1778

Gruss lupo
Benutzeravatar
lupo-de-mare
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 348
Registriert: So, 01. Feb 2004, 22:44
Wohnort: München

Beitragvon Estra » Sa, 04. Mär 2006, 14:29

Tja Vergewaltigung von Erwachsenen hat andere Ursachen und Hintergründe wie Vergewaltigung von Kindern (Pädophilie).
Pädophile sind in jedem Land und in jeder Gesellschaftsschicht zu finden. Sie sind sehr gut organisiert und meistens sind sie, auch mit Hilfe des Internets, weltweit in Verbindung miteinander. Zu diesen organisierten Pädophilen gibts aber auch noch einzelne, die innerhalb der Verwandtschaft/Nachbarschaft ihren kranken Trieb ausleben und nebenher ein ganz unauffälliges Leben führen und meistens auch verheiratet sind.
Ein sehr trauriges und komplexes Thema
Estra
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 4003
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 23:27

Beitragvon lupo-de-mare » Sa, 04. Mär 2006, 15:01

Estra hat geschrieben:T
Ein sehr trauriges und komplexes Thema


Lt. Fachleuten, soll es Familien geben, wo Kinder Schändung zur Familien Tradition gehört. Vater und Mutter machen es genauso, wie es mit ihnen gemacht wurde usw..
Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
Jean-Jacques Rousseau, Schweizer Philosoph, 1712-1778

Gruss lupo
Benutzeravatar
lupo-de-mare
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 348
Registriert: So, 01. Feb 2004, 22:44
Wohnort: München

Beitragvon harabeli » Sa, 04. Mär 2006, 17:12

lupo-de-mare hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:T
Ein sehr trauriges und komplexes Thema


Lt. Fachleuten, soll es Familien geben, wo Kinder Schändung zur Familien Tradition gehört. Vater und Mutter machen es genauso, wie es mit ihnen gemacht wurde usw..

wer sind diese fachleute? heissen die alle lupo-de-marre oder was?!

man, sowas gestörtes gehört hinter gittern! aber echt!
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-
Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 11:22
Wohnort: zweiter Stock - erste Tür links! (vis-a-vis)

Beitragvon lupo-de-mare » Sa, 04. Mär 2006, 18:30

harabeli hat geschrieben:
lupo-de-mare hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:T
Ein sehr trauriges und komplexes Thema


Lt. Fachleuten, soll es Familien geben, wo Kinder Schändung zur Familien Tradition gehört. Vater und Mutter machen es genauso, wie es mit ihnen gemacht wurde usw..

wer sind diese fachleute? heissen die alle lupo-de-marre oder was?!

man, sowas gestörtes gehört hinter gittern! aber echt!


Das kannst Du in Deutschland nachlesen, über die Zustände in Deutschland!
Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
Jean-Jacques Rousseau, Schweizer Philosoph, 1712-1778

Gruss lupo
Benutzeravatar
lupo-de-mare
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 348
Registriert: So, 01. Feb 2004, 22:44
Wohnort: München

Beitragvon harabeli » Sa, 04. Mär 2006, 19:37

lupo-de-mare hat geschrieben:
harabeli hat geschrieben:
lupo-de-mare hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:T
Ein sehr trauriges und komplexes Thema


Lt. Fachleuten, soll es Familien geben, wo Kinder Schändung zur Familien Tradition gehört. Vater und Mutter machen es genauso, wie es mit ihnen gemacht wurde usw..

wer sind diese fachleute? heissen die alle lupo-de-marre oder was?!

man, sowas gestörtes gehört hinter gittern! aber echt!


Das kannst Du in Deutschland nachlesen, über die Zustände in Deutschland!


solche eltern gehören weggesperrt!
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-
Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 11:22
Wohnort: zweiter Stock - erste Tür links! (vis-a-vis)

Beitragvon lupo-de-mare » Sa, 04. Mär 2006, 20:01

harabeli hat geschrieben:[

solche eltern gehören weggesperrt!


Es gab mal eine Sendung im TV, wo es um den Missbrauch ging und da kamen Experten zu Worte. Und die haben das erzählt, das es "Deutsche" Familien gibt, wo sowas Tradition ist. Andere wiesen darauf hin, das es auch bei den Romas und Sintis, durchaus ziemlich normal ist, woraus ihre Lese- und Schreibschwäche beruht. Ein ziemlich tod geschwiegenes Problem, allerdings.
Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
Jean-Jacques Rousseau, Schweizer Philosoph, 1712-1778

Gruss lupo
Benutzeravatar
lupo-de-mare
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 348
Registriert: So, 01. Feb 2004, 22:44
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Kosova?!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast