Izmir Smajlaj – Europameister Weitsprung

Kurzews: Sensationeller Sporterfolg

Mit einem sensationellen letzten Sprung wird der Shkodraner Weitspringer Izmir Smajlaj gestern Abend in Belagrad Europameister. Mit 8,08 Metern stellte Smajlaj an den Hallen-Europameisterschaften nicht nur einen neuen Landesrekord auf, sondern holte sich auch den Sieg. Einer der grössten Erfolge der albanischen Sportgeschichte.

Es ist die erste albanische Goldmedaille an einer (Hallen-)Europameisterschaft. Die Leichtathletin Luiza Gega hatte letzten Sommer bei den Europameisterschaften in Amsterdam im 3000-Meter-Hindernislauf die Silbermedaille geholt, der erste albanische Medaillengewinn an einer Europameisterschaft. Sie wurde in Belgrad über 1500 Meter Fünfte.

Smajlajs Erfolg ist eine tolle Überraschung, nachdem er im Sommer in Amsterdam Neunter und an den Olympischen Spielen in Rio nur 21. geworden war. Favorit Michel Tornéus war gleichweit gesprungen wie Smajlaj, kam aber wegen drei Fehlversuchen nur auf den zweiten Platz.

Der Applaus des serbischen Publikums für Smajlaj blieb bescheiden. Aber das Publikum blieb fair, als die albanische Nationalhymne erklang.

 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.